Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Reihe mit Impro-Shows startet
Campus Göttingen Reihe mit Impro-Shows startet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 14.07.2019
Nele Kießling spielt im ersten Impro-Stück des ThOP mit. Quelle: Fabian Stuertz
Hann.Münden

Ab 20.15 Uhr erwartet das Publikum am Donnerstag, 18. Juli, unter dem Titel „Lyrik auf den ersten Blick“ eine literarische Verführung mit der Gruppe Improsant und Nele Kießling aus Hannover, so das Team vom ThOP. Beim Auftakt der „Improv Summer Madness“ lassen sich die Improvisationsschauspieler von der Welt der Literatur inspirieren. Und das Publikum soll mithelfen und Lieblingsbücher mit ins Theater bringen, ob Gedichtbände, Reclam-Hefte oder Fantasy-Romane. Passagen dieser Werke bilden die Grundlage für die Show.

Neben Nele Kießling spielen bei Improsant Beatriz Beyer, Thius Vogel, Jan Huttanus und Lukas Liebich (Musik). Die gebürtige Göttingerin Kießling spielte als 16-jährige im Jugendclub des Deutschen Theaters bereits Improvisationstheater und ist Ensemblemitglied bei Kießling&Kaffka/Hannover&Hamburg und Die Stereotypen/Bielefeld. Improsant ist eine Gruppe junger Improvisationsschauspieler aus Göttingen, die auch mit Gastspielen in Deutschland unterwegs sind.

Krimis und Hitparade gehören zur Impro-Reihe

Die Reihe „Improv Summer Madness“ mit Improvisationen im ThOP läuft über zwei Wochen. Mit dabei sind Krimis, eine skurrile Hitparade, ein dystopisches Untergangsszenario und ein schweißtreibender Wettstreit der Regisseure.

Weitere Informationen unter www.thop-online.de.

Von Christiane Böhm

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Thema des Tages Begriffe aus Studium und Stadt - Das wissen nur Studenten aus Göttingen

Es gibt Dinge und Bezeichnungen, die kennt nur ein bestimmter Personenkreis. So verhält es sich auch mit „Dingen, die du nur wissen kannst, wenn du in Göttingen studiert hast“.

13.07.2019

Die britische Wissenschaftlerin Prof. Dame Frances M. Ashcroft erhält die Jacob-Henle-Medaille der Medizinischen Fakultät der Universität Göttingen für ihr Lebenswerk auf dem Gebiet der Physiologie.

12.07.2019

Drei Semester haben Studierende Sammlungen der Universität besucht und Kuratoren begleitet. Die dabei entstandenen Filme werden am Montag, 15. Juli, im Lumière gezeigt.

12.07.2019