Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Göttinger Universität des Dritten Lebensalters lehrt digital
Campus Göttingen Göttinger Universität des Dritten Lebensalters lehrt digital
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 02.04.2020
Die „Universität des Dritten Lebensalters“ bietet wissenschaftliche Fortbildung für Menschen ab 50.
Die „Universität des Dritten Lebensalters“ bietet wissenschaftliche Fortbildung für Menschen ab 50. Quelle: r
Anzeige
Göttingen

Die Universität des Dritten Lebensalters (UDL) wird ihr Sommerprogramm anders als geplant durchführen: Es wird keine Präsenzveranstaltungen geben. Lehrende sowie Studierende gehörten zur altersbedingten Corona-Risikogruppe, heißt es vonseiten der UDL. Daher solle der Lehrbetrieb mit digitalen Mitteln fortgesetzt werden.

Experten der Universität würden die Dozierenden in digitalen Lehrformen schulen. Die Dozierenden sollten dabei nicht nur lernen, wie sie Vorlesungen halten können, sondern auch, wie ein interaktives Lehren möglich wird. Zudem sollen sie Zugriff auf ausgewählte Veranstaltungen des allgemeinen digitalen Lehrangebots der Universität haben.

Herausforderungen für die Studierenden

Genauere Informationen über das neue Programm will die UDL in der zweiten Aprilhälfte bekannt geben. „Die neuen Kommunikationsformen sind sicher für manchen der Studierenden eine Herausforderung. Wir sind aber zuversichtlich, dass am Ende Wissbegier und Freude am gemeinsamen Entdecken neuer Wege des Lehrens und Lernens im Vordergrund stehen werden“, so die UDL. Das wäre sicher eine erfreuliche Art der „Ansteckung“.

Von Anja Semonjek