Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Johannes Becker von der Uni Göttingen mit Soziologie-Preis ausgezeichnet
Campus Göttingen

Johannes Becker von der Uni Göttingen mit Soziologie-Preis ausgezeichnet

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:17 22.09.2020
Der Sozialwissenschaftler Dr. Johannes Becker von der Universität Göttingen hat den Thomas A. Herz-Preis für qualitative Sozialforschung der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) erhalten. Quelle: r
Anzeige
Göttingen

Der Sozialwissenschaftler Dr. Johannes Becker von der Universität Göttingen hat den Thomas-A.-Herz-Preis für qualitative Sozialforschung der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) erhalten. Das teilt die Universität mit. Die DGS ehrt Becker demnach für seine Untersuchungen zu sozio-historischen Wandlungsprozessen im Nahen Osten, die er aus alltäglicher Sicht der Menschen und vor dem Hintergrund von familien- und lebensgeschichtlichen Verläufen analysiert.

Becker ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Methodenzentrum Sozialwissenschaften der Universität Göttingen, wo er aktuell ein Forschungsprojekt zu den Lebensverhältnissen in Jordanien koordiniert. In mehrjähriger Forschung in Jerusalem und Jordanien hat er nach Angaben der Uni historische Analysen mit Ansätzen der soziologischen Biografieforschung sowie der Stadt- und der Migrationssoziologie verbunden.

Anzeige

Forscher wurde bereits für Doktorarbeit ausgezeichnet

Becker studierte an der Humboldt-Universität zu Berlin, der Universität Freiburg und der School of Oriental and African Studies in London. Im Jahr 2017 wurde er an der Universität Göttingen promoviert. Für seine Doktorarbeit über lebensgeschichtliche und alltägliche Verortungen in der Jerusalemer Altstadt verlieh ihm die Deutsche Arbeitsgemeinschaft Vorderer Orient (DAVO) den Preis für die beste Dissertation im Bereich der gegenwartsbezogenen Nahostforschung.

Neues vom Campus in Göttingen

Was ist Campus-Gespräch? Was umtreibt die Forscher? Und was gibt es Neues in der Uni-Stadt Göttingen? Abonnieren Sie den wöchentlichen Campus-Newsletter – und erhalten Sie die Nachrichten direkt ins E-Mail-Postfach.

Becker sieht die Auszeichnung als Antrieb für seine weitere Forschung: „Der Preis bedeutet für mich eine wichtige Auszeichnung und Würdigung für meine bisherige Forschung und ist Ansporn und Ermutigung, auf diesem Weg weiterzugehen.“

Lesen Sie auch: Göttinger Forscher Weigelt erhält „Early Career Award“ der Akademie Leopoldina

Mit dem Thomas-A.-Herz-Preis prämiert die DGS junge Wissenschaftler, die einen innovativen Beitrag zur qualitativen Sozialforschung und zur empirisch fundierten Theoriebildung leisten. Mit dem Preis werden darüber hinaus Arbeiten geehrt, die die soziale Realität außereuropäischer Gesellschaften in den Blick nehmen. Der Preis ist mit 5000 Euro dotiert.

Von Tammo Kohlwes