Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Jugendwort des Jahres: So schneidet „SUB Drehtür“ bei der Wahl ab
Campus Göttingen

Jugendwort des Jahres: So schneidet Göttingens "SUB Drehtür" ab

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 25.08.2020
Berühmt-berüchtigt: Die Drehtür der Staats- und Universitätsbibliothek (SUB) Göttingen sollte Jugendwort des Jahres werden. Quelle: Wienecke
Anzeige
Göttingen

Die Hoffnungen waren groß, doch das Jugendwort des Jahres kommt 2020 nicht aus Göttingen. Der Vorschlag „SUB Drehtür“, für den Studierende vor allem über die App „Jodel“ geworben hatten, hat es nicht in die Top 10 geschafft, wie am Dienstag der Langenscheidt Verlag, der die Abstimmung organisiert, bekanntgab.

Chancen auf die Kür zum Jugendwort des Jahres haben hingegen unter anderem noch „Mittwoch“, „Schabernack“ und „Köftespieß“ – denn in diesem Jahr haben die Jugendlichen die Wahl auf ironische Art gekapert, um bisherige Abstimmungen, die bisweilen weit an der tatsächlichen Jugendsprache vorbeigingen, aufs Korn zu nehmen.

Anzeige

Lesen Sie auch: „SUB Drehtür“: Jugendwort des Jahres könnte aus Göttingen kommen

Die Drehtür am Eingang der Staats- und Universitätsbibliothek (SUB) ist unter Göttinger Studierenden scherzhaft berühmt-berüchtigt. Es ist ein gängiger Scherz, die kleinen Abteile der Drehtür als Todesfalle vor allem für Menschen mit Gepäck darzustellen. Für die im Rennen verbliebenen Jugendworte kann nun drei Wochen lang online abgestimmt werden.

Von Tammo Kohlwes