Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Bunte Kinderbilder in der Mensa
Campus Göttingen Bunte Kinderbilder in der Mensa
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 27.05.2018
Ausstellungseröffnung in der Zentralmensa mit Bildern aus den Kindertagesstätten des Studentenwerks Göttingen. Quelle: Christina Hinzmann
Anzeige
Göttigen

„Endlich haben wir mal Schwung in der Bude“: So hat Jörg Magull, Chef des Göttinger Studentenwerks, am Mittwoch eine neue Ausstellung in der Zentralmensa eröffnet. Zu sehen sind dort etwa 30 kunterbunte Bilder, die in den sechs Kindertagesstätten des Studentenwerks entstanden sind. Viele der Kinder waren mit einigen Erziehern zur Eröffnung gekommen. Magull ließ sie raten, wie viele Menschen ihre Bilder nun wohl jeden Tag sehen. „100?“, schlug ein Junge vor. „Kalt“, sagte Magull. Denn allein am Mittwoch waren rund 2000 Gäste in der Mensa. Bis etwa zum Ende des Semesters sind die Kinderbilder dort zu sehen.

Kunst und Kultur „mit allen Sinnen und Emotionen“ wahrnehmen

Wie das Studentenwerk mitteilt, habe in den sechs Einrichtungen des Studentenwerkes Göttingen, deren Schwerpunkte von Inklusion über Bilingualität, Bewegung und Sprachbildung reichen, auch die ästhetische Bildung einen großen Stellenwert. Dabei gehe es darum, den Kindern im Alter von neun Monaten bis zum Grundschulalter Möglichkeiten zu geben, Kunst und Kultur „mit allen Sinnen und Emotionen“ wahrzunehmen. „Das Erschließen der Welt und ihrer Zusammenhänge über Sinneseindrücke ist besonders für Kinder sehr wichtig, denn sie entdecken mit Kopf, Herz und Hand “, so Heike Lorey-Vaupel, Leiterin der Abteilung Kindertagesstätten. Magull jedenfalls war so begeistert von den bunten Bildern, dass er sie direkt an seinen eigenen Wänden aufhängen würde.

Anzeige

Für jeden kleinen Künstler ein Eis

Im Kunstprojekt der Kitas des Studentenwerks Göttingen geht es, so Lorey-Vaupel, um diese Sinneseindrücke. Die Kinder geben in ihren Kunstwerken – die in den Kinderateliers der Einrichtungen entstanden sind – ihren Eindrücken neuen Ausdruck. Was die Kinder nach der kurzen Ansprache zur Eröffnung aber noch viel mehr begeisterte, was ein Eis, das Magull für jeden der kleinen Künstler spendierte.

Von Britta Bielefeld

Göttingen „Kräfte finden“ - Ökumenischer Gottesdienst
23.05.2018
Göttingen Nationale Akademie der Wissenschaften - Kroemer neues Mitglied der Leopoldina
23.05.2018