Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Letzte Schritte im Kampf gegen die Kinderlähmung
Campus Göttingen Letzte Schritte im Kampf gegen die Kinderlähmung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:59 21.09.2009
Matthias Pulz: Welt ohne Polio ist machbar.
Matthias Pulz: Welt ohne Polio ist machbar. Quelle: Theodoro da Silva
Anzeige

Doch dieser Schein trügt, wie Dr. Matthias Pulz, Präsident des Niedersächsischen Landesgesundheitsamtes Hannover, in seinem Vortrag „Die Eradikation der Poliomyelitis“ betont. Denn Polio ist nach wie vor unheilbar. Auf Einladung der Göttinger Rotary Clubs sprach er in der vergangenen Woche in der Aula des Theodor-Heuss-Gymnasiums über die letzten Schritte auf einem langen Weg im Kampf gegen die Kinderlähmung.
Polio ist heimtückisch: Von hundert Infizierten bilden nur etwa fünf überhaupt Symptome aus. Die für das Krankheitsbild vermeintlich typischen Lähmungserscheinungen treten bei weniger als einem Prozent der Erkrankten auf. Bei einer dementsprechend geringen Quote der diagnostizierten Fälle und einer Inkubationszeit von bis zu 14 Tagen ist es kaum möglich, die Ausbreitung von Polioviren einzudämmen. Das einzige Mittel ist Prävention – durch eine umfassende Impfung der Bevölkerung.
Genau an dieser Impfung fehlt es in den heute nicht-poliofreien Ländern: Jährlich gibt es noch etwa 1500 Neuinfektionen, nahezu ausschließlich in Nigeria, Afghanistan, Pakistan und Indien. Verglichen mit den 350    000 Erkrankungen, die noch im Jahr 1988 registriert wurden, ist das ein Rückgang um 99 Prozent. Dennoch: Erst wenn die Übertragungskette unterbrochen, das letzte Prozent geschafft ist, ist die Gefahr eine weltweiten Epidemie gebannt, so Pulz. „Solange es noch nicht-poliofreie Länder gibt, können wir uns nicht sicher fühlen“.

Beachtliche Erfolge

Seit den 80er-Jahren engagiert sich daher eine breite Allianz aus WHO, UNICEF, Rotary International und anderen Hilfsorganisationen dafür, dieses ehrgeizige Ziel zu erreichen, die Poliomyelitis vollständig auszurotten. Die erzielten Erfolge sind beachtlich: So konnten an einem einzigen Tag in Indien 172 Millionen Kinder geimpft werden. Weitere solche Impftage sollen bald folgen.
Die Chancen stehen nicht schlecht, dass Polio in naher Zukunft tatsächlich der Vergangenheit angehört. Grundvorraussetzung ist aber, dass die Impfbereitschaft auch in den poliofreien Ländern nicht nachlässt. Hierzu braucht es Aufklärungsarbeit und eine Sensibilisierung für die Verantwortung, die jeder Einzelne trägt, so Pulz. „Eine Welt ohne Kinderlähmung ist nicht nur vorstellbar, sondern auch machbar.“

Von Christian Volmari