Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Prof. Dietrich Harder (UMG) mit 88 Jahren in Göttingen verstorben
Campus Göttingen Prof. Dietrich Harder (UMG) mit 88 Jahren in Göttingen verstorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 22.02.2019
Prof. Dr. Dietrich Harder Quelle: r
Anzeige
Göttingen

Den Lehrstuhl hatte er von 1974 bis zum Ruhestand 1999 inne. Neben seiner Tätigkeit als Wissenschaftler und Hochschullehrer war Prof. Harder in Gremien der Medizinischen Fakultät aktiv, teilt Stefan Weller von der UMG-Pressestelle mit. Er gehörte unter anderem dem Sachverständigenbeirat für die Wissenschaftlichen Werkstätten an und nahm viele Jahre die Aufgaben des Strahlenschutzbevollmächtigten für das Universitätsklinikum Göttingen wahr.

Gutachter der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)

Prof. Harder stellte Erkenntnisse zu den Wirkungsmechanismen ionisierender Strahlung auf zellulärer Ebene der Gesellschaft und politischen Gremien zur Verfügung; leistete wichtige Beiträge zur Dosimetrie von Photonen- und Elektronenstrahlung sowie zur Entwicklung von gewebeäquivalenten Phantomen für radiologische Zwecke, so Weller. Harder war viele Jahre Gutachter der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und Mitglied des Kuratoriums der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt, Berlin und Braunschweig. Dietrich Harder war Mitbegründer der Zeitschrift Medizinische Physik.

Anzeige

Ein international anerkannter Wissenschaftler

Weller: „Die Universitätsmedizin Göttingen trauert um einen äußerst engagierten, national wie international anerkannten Wissenschaftler und begeisterten Hochschullehrer. Die Universitätsmedizin Göttingen wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren.“

Von Stefan Kirchhoff

Göttingen Niedersächsische Mathematik-Olympiade - 230 Teilnehmer bei Landesrunde in Göttingen
22.02.2019
Göttingen Frankfurt University of Applied Sciences - Worthmann erhält Laura-Maria-Bassi-Preis
22.02.2019