Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen MPI-Direktor erhält Ernst Schering Preis für Forschung zum Kopieren von Genen
Campus Göttingen MPI-Direktor erhält Ernst Schering Preis für Forschung zum Kopieren von Genen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 02.09.2019
Patrick Cramer, Direktor am Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie in Göttingen, erhält den Ernst Schering Preis 2019 für seine wegweisende Forschung zum Kopieren von Genen, Transkription genannt. Quelle: Irene Böttcher-Gajewski
Anzeige
Göttingen

Der Direktor am Max-Planck-Institut (MPI) für biophysikalische Chemie, Prof. Patrick Cramer, erhält den Ernst Schering Preis für seine Forschung zum Kopieren von Genen. „Diese schöne Auszeichnung gilt allen früheren und derzeitigen Mitgliedern der Arbeitsgruppe”, sagte Cramer, als er von der Ehrung für Wissenschaftler in der Biochemie erfuhr.

„Seinen Arbeiten verdanken wir einzigartige Einblicke in den Prozess der Transkription. Sie stellen die Grundlage für ein molekulares Verständnis der Genexpression dar“, betonte Peter Rehling von der Universitätsmedizin Göttingen, der gemeinsam mit Thanos Halazonetis von der Universität Genf Cramer für die Auszeichnung nominiert hatte.

Anzeige

Bauanleitung für Proteine

Bei der Transkription erstellen Zellen Kopien ihrer Gene, die dann als Bauanleitung für Proteine dienen – die Werkzeuge der Zellen. Diese Abschrift der Gene übernehmen molekulare Kopiermaschinen, die RNA-Polymerasen. Über die Kopierrate steuern Zellen je nach Bedarf, von welchen Genen sie die gespeicherte Information benötigen.

Cramer erforscht mit seinem Team unter anderem, wie diese Kopiermaschinen im Detail aufgebaut sind. Ihm ist es etwa gelungen, den dreidimensionalen Aufbau der sogenannten RNA-Polymerase II zu entschlüsseln und zu zeigen, wie sie von anderen zellulären Faktoren gesteuert wird.

Von Lea Lang