Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Professor Clemens F. Hess verabschiedet sich in Ruhestand
Campus Göttingen Professor Clemens F. Hess verabschiedet sich in Ruhestand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:46 04.03.2020
In seiner Abschiedsvorlesung spricht Prof. Clemens F. Hess über die dynamische Entwicklung seines Fachs und deren Bedeutung für die Behandlung bösartiger Tumore.
In seiner Abschiedsvorlesung spricht Prof. Clemens F. Hess über die dynamische Entwicklung seines Fachs und deren Bedeutung für die Behandlung bösartiger Tumore. Quelle: Copyright 2012
Anzeige
Göttingen

„….et respice finem. Nachhaltige Erkenntnisse in der Radioonkologie“ lautet das Thema der Abschiedsvorlesung von Universitätsprofessor Dr. rer. nat. Dr. med. Dipl. math. Clemens F. Hess. Der langjährige Inhaber der Universitätsprofessur für Strahlentherapie und Radioonkologie und Direktor der gleichnamigen Klinik an der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) geht Ende März in den Ruhestand.

Hess hat die Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie an der UMG seit Juni 1994 fast 26 Jahre lang geleitet und geprägt. Fast 200 Publikationen sind aus seinen wissenschaftlichen Aktivitäten insgesamt hervorgegangen. Für die Medizinische Fakultät begrüßt Prof. Dr. Wolfgang Brück, Dekan und Sprecher des UMG-Vorstands, zur Abschiedsvorlesung. Diese beginnt am Freitag, 6. März, um 14 Uhr im Hörsaal 542 des Universitätsklinikums Göttingen, Robert-Koch-Straße 40. Hess spricht über die dynamische Entwicklung seines Fachs und deren Bedeutung für die Behandlung bösartiger Tumore.

Von Karola Hoffmann