Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen „Fokus auf den digitalen Wandel“
Campus Göttingen „Fokus auf den digitalen Wandel“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:42 23.03.2017
Von Angela Brünjes
Wolfram Horstmann
Wolfram Horstmann
Anzeige
Göttingen

Horstmann lehrt und forscht seit 2014 am Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft (IBI) der Humboldt-Universität, insbesondere zu den aktuellen Themen der digitalen Wissenschaftskommunikation und Open Science.

Die Untersuchung der Entwicklung von digitalen wissenschaftlichen Werkzeugen stellt ein eigenes Thema in Forschung und Lehre dar. Das IBI widmet sich in der Forschung diesen und anderen bibliotheks- und informationswissenschaftlichen Themen.

Auf dieser Grundlage bildet das Institut Datenspezialisten für Wissenschaft und Wirtschaft sowie neue Generationen von Experten für das sich stark wandelnde bibliothekarische Berufsfeld aus. Als einzige universitäre Einrichtung im deutschsprachigen Raum bietet es Studiengänge und Promotionen in der Bibliotheks- und Informationswissenschaft an und vernetzt sie international über ein Netzwerk von iSchools. „Unser Fokus auf den digitalen Wandel erfordert vielfältige Expertisen“, erklärt der Geschäftsführende IBI-Direktor Prof. Michael Seadle.

Horstmann ist seit 2014 Direktor der SUB und nach Angaben der Universität Göttingen maßgeblich an der Entwicklung der digitalen Strategie der Hochschule beteiligt. Nach seinem Studium der Neurowissenschaften mit informatischer und wissenschaftstheoretischer Prägung war er als Chief Information Officer an der Universität Bielefeld und als Vizedirektor der Bodleian Libraries an der Universität Oxford tätig. An allen Einrichtungen war er an universitären Leitlinien für das wissenschaftliche Publizieren sowie für den Umgang mit Forschungsdaten beteiligt und entwickelte zu ihrer Umsetzung innovative Werkzeuge in der Bibliothek.