Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Schadstoffgutachten bei Baumaßnahmen
Campus Göttingen Schadstoffgutachten bei Baumaßnahmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:25 15.01.2019
Kommunale Gebäude wie die Stadthalle sollen künftig vor Baumaßnahmen auf Schadstoffe untersucht werden. Quelle: Mischke
Göttingen

Baumaßnahmen an städtischen und kreiseigenen Gebäuden werden künftig von Schadstoffgutachtern begleitet. Das teilen Stadt und Landkreis Göttingen mit. Hintergrund sei die mögliche Verwendung asbesthaltiger Baustoffe.

Bis in die Mitte der 1990er-Jahre konnten Bauprodukte Asbestfasern enthalten. Nach neueren Erkenntnissen könnten diese eine Gefahr darstellen, wenn bei Baumaßnahmen Fasern freigesetzt werden. Im verarbeiteten und ruhenden Zustand gehe von diesen Baustoffen keine Gefahr für die Gesundheit aus, heißt es der Mitteilung weiter.

Schutzmaßnahmen bei Belastung

„Vor diesem Hintergrund lassen das Gebäudemanagement des Landkreises und der städtische Fachbereich Gebäude vor Umbau- und Instandhaltungsarbeiten Proben durch Schadstoffgutachter nehmen.“ Werde dabei eine Belastung der betroffenen Bereiche mit Asbestfasern festgestellt, würden für die Arbeiten Schutzmaßnahmen ergriffen.

Längere Vorlaufzeiten

Da die Proben und Laboruntersuchungen Zeit in Anspruch nehmen würden, planten die Verwaltungen von Landkreis und Stadt Göttingen deshalb künftig längere Vorlaufzeiten bei Bauvorhaben in kommunalen Gebäuden ein. Nach Angaben der Verwaltungen werde so die Gefährdung von Beschäftigten und aller Personen, die sich in kommunalen Gebäuden aufhalten, ausgeschlossen.

Die Beschäftigten der Verwaltungen seien bereits informiert worden. Für Hausmeister und Hallenwarte seien Informationen vorgesehen und teilweise bereits erfolgt. Die Nutzer städtischer Gebäude beziehungsweise der Gebäude des Landkreises würden in diesen Tagen schriftlich unterrichtet.

Von Nora Garben / R

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Vortragsreihe „Faszinierendes Weltall“ - ESA-Direktor Hasinger hält Vortrag in Göttingen

Prof. Günther Hasinger war Direktor zweier Max-Planck-Institute. Auf Hawaii leitete er das Institut für Astronomie. Seit 2018 ist er Wissenschaftsdirektor der ESA. Jetzt kommt er zu einem Vortrag nach Göttingen.

14.01.2019

Medizin-Studierende fordern bessere Bedingungen wie Lohnerhöhung, Zeit für das Studium und Kulanzregelungen für Fehlzeiten während des Praktischen Jahrs (PJ). Am Mittwoch, 16. Januar, gehen Sie dafür auf die Straße.

15.01.2019

Unter dem Arbeitstitel „Glück auf 2.0“ entwickeln Grafik- und Architekturstudenten Ideen, wie vier Harzer Bergwerks-Museen besser vermarktet werden können. Sie sind im sogenannten Trafo-Projekt vereint.

14.01.2019