Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Schüler forschen
Campus Göttingen Schüler forschen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:49 14.03.2012
Anzeige
Göttingen

Mehr als 9000 Jugendliche werden Daten analysieren, die am Europäischen Zentrum für Teilchenphysik (Cern) in Genf aufgezeichnet wurden. Die Göttinger Veranstaltungen finden am Freitag, 16. März, in der Fakultät für Physik, Friedrich-Hund-Platz 1, Hörsaal 2, statt und beginnen um 9.30 Uhr.

„Die Schülerforschungstage sind eine einzigartige Gelegenheit, Seite an Seite mit Wissenschaftlern Originaldaten auszuwerten und einen authentischen Eindruck von der modernen Forschung zu erhalten“, sagt der Göttinger Teilchenphysiker Prof. Arnulf Quadt. Nach einführenden Vorträgen werten die Jugendlichen die aktuellen Daten des Large Hadron Colliders (LHC) aus, des größten Teilchenbeschleunigers der Welt. Die Schüler können beispielsweise die Struktur eines Protons untersuchen oder Teilchen mit einer besonders langen Lebensdauer aufspüren. Auch das Higgs-Teilchen, nach dem die Forschungswelt noch fahndet, beschäftigt die Teilnehmer. Eine Videokonferenz mit Nachwuchswissenschaftlern und Schülern aus anderen Ländern wird den Forschungstag abschließen. „Die weltweite Beteiligung spiegelt die internationale Zusammenarbeit wider, wie sie in unserem Fachgebiet üblich ist“, sagt Quadt.

Schüler aus Göttingen und Umgebung ab der Jahrgangsstufe zehn können sich für die Schülerforschungstage im Internet unter http://physik2.uni-goettingen.de/~aquadt/outreach/2012/Teilchenphysik zum Anfassen.html anmelden.

eb