Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Studierende vermessen historische Klosterräume in Walkenried
Campus Göttingen Studierende vermessen historische Klosterräume in Walkenried
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 04.03.2019
Kloster Walkenried Quelle: Foto Schönfelder
Anzeige
Walkenried

Der mittelalterliche Kreuzgang und der ehemalige Kapitelsaal im Kloster Walkenried im Südharz werden erstmals exakt vermessen. Beteiligt sind nach Angaben des Klosters vom Montag etwa 25 Studierende der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) sowie das niedersächsische Landesamt für Denkmalpflege. Die Arbeiten sollen am 11. März beginnen und eine Woche dauern.

Zum ersten Mal werde auch der Grundriss der beiden Klosterräume durch mehrere Längs- und Querschnitte ergänzt. Die Ergebnisse könnten dann für eine weiterführende 3D-Rekonstruktion verwendet werden. Dies sei der erste Schritt zu einer aufwendigen Dokumentation des Walkenrieder Baubestandes. Das Landesamt und die HAWK organisieren in jedem Jahr ein gemeinsames Lehrprojekt.

Das um 1120 von Zisterziensermönchen gegründete Kloster gehörte zu den bedeutendsten Konventen im mitteldeutschen Raum. Der Gebäudekomplex in Walkenried umfasst heute neben der Ruine der Klosterkirche das größtenteils erhaltene gotische Klausurgebäude. Es wurde 2006 zu einem Museum ausgebaut. Seit 2010 gehört die Klosteranlage zum Unesco-Welterbe Oberharzer Wasserwirtschaft.

Von epd

Göttingen „Wie kommunizierst du?“ - Diskussion zum Cochlea Implantat

Eine Podiumsdiskussion zum Thema Cochlea-Implantate haben Studierende der Fachschaft Medizin organisiert. Die Veranstaltung „Wie kommunizierst du?“ gehört zum Projekt „Rund UM den Menschen“.

04.03.2019

Die Private Hochschule Göttingen (PFH) hat am Sonnabend einen Informationstag zu den Studienangeboten der Hochschule organisiert. 70 Interessenten hatten sich angemeldet.

05.03.2019

Göttinger Studenten haben an der Oxford Universität mit englischen Studenten über den Brexit diskutiert. Der dazugehörige Podcast ist online abzurufen.

02.03.2019