Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen AStA Göttingen kann wieder auf finanzielle Mittel zugreifen
Campus Göttingen AStA Göttingen kann wieder auf finanzielle Mittel zugreifen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 04.06.2019
Mit dem beschlossenen Haushaltsplan können AStA Göttingen sowie Fachschaften und -gruppen demnach wieder auf finanzielle Mittel zugreifen. Quelle: dpa
Anzeige
Göttingen

Nachdem das Studierendenparlament (StuPa) den Haushaltsplan für den Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) der Georg-August-Universität beschlossen hat, ist der AStA wieder arbeitsfähig. Das teilte der neue AStA-Vorsitzende Robert Rathke mit.

Zuvor sei der sogenannte „Rumpf-AStA“ gewählt worden. Rathke wurde zum Vorsitzenden gewählt, Lukas Brosi als Referent für Finanzen, John F. Brühne als Hochschulreferent, Zoe Achterberg als Sozialreferentin und Joshua Geyer als Referent für Außen.

„Stilbrvch“ soll renoviert werden

Mit dem beschlossenen Haushaltsplan können AStA sowie Fachschaften und -gruppen demnach wieder auf finanzielle Mittel zugreifen. Angegangen werden sollen die Forderung nach der Erhöhung der Mittel zur Erstattung des Semestertickets bei Härtefällen und die Renovierung des Veranstaltungszentrums „Stilbrvch“. Anfang Juni sollen nach Angaben von Rathke weitere Sachbearbeiter zur Unterstützung der Referenten eingesetzt werden.

Getragen wird der AStA aus einer Minderheitenkoalition der „Arbeitsgemeinschaft Demokratischer Fachschaften“ (ADF) und der„Liberalen Hochschulgruppe“ (LHG) unter der Duldung des „Ring Christlich-DemokratischerStudierenden“ (RCDS).

Exekutivorgan der Studierendenschaft

Der AStA ist das zentrale Exekutivorgan der Studierendenschaft und kümmert sich um Themen wie beispielsweise die Finanzverwaltung der Studierendenschaft, Organisation des Semester- und Kulturtickets, Sozialberatung, Vergabe von Zinslosen Darlehen und der Vertretung der Studierendenschaft gegenüber dem Präsidium und nach außen.

Die öffentlichen Sitzungen des AStA sind im Sommersemester 2019 in der Regel mittwochs um 16 Uhr im AStA-Wohnzimmer oder im Sitzungssaal im ersten Obergeschoss des AStA-Gebäudes an der Goßlerstraße 16a.

Von Lisa Hausmann

Wie lässt sich Inklusion von Geflüchteten in Kommunen gestalten? Diese Frage soll unter anderem im „Stadtlabor" beantwortet werden, das am Donnerstag, 6. Juni, um 18 Uhr im Ratssaal des Neuen Rathauses eröffnet wird.

04.06.2019

Der Göttinger Innovationsverbund SüdniedersachsenInnovationsCampus hat drei Millionen Euro vom Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur erhalten.

06.06.2019

Unter dem Motto „Schauen. Informieren. Erleben.“ öffnet die Private Hochschule Göttingen (PFH) am Freitag, 14. Juni, zwischen 15 und 21 Uhr ihre Türen. Interessierten ist es unter anderem möglich, mit den Professoren ins Gespräch zu kommen.

03.06.2019