Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Die 68er-Bewegung in Göttingen
Campus Göttingen Die 68er-Bewegung in Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 26.10.2018
Historisches Bilddokument von vor 50 Jahren: „Teach-in“ im Audimax. Quelle: Foto: r / Ezra W. Kurth
Anzeige
Göttingen

Studentenunruhen, der Kampf um Selbstbestimmung und Emanzipation – Göttingen war vor 50 Jahren eine Hochburg der 68er-Bewegung. Es kam zu Demonstrationen, Sit-ins, Blockaden und Aufrufen. Studierende der Geisteswissenschaften der Universität Göttingen erinnern daran mit einer szenischen Lesung aus Originaldokumenten am Donnerstag, 1. November, um 20 Uhr im Deutschen Theater.

Auseinandersetzung mit der eigenen Geschichte

„Wir haben bewusst das Format einer szenischen Lesung als Form der künstlerischen Auseinandersetzung mit der eigenen Geschichte gewählt“, betont Gilbert Heß, der Leiter des geisteswissenschaftlichen Schülerlabors YLAB. Er hatte die Idee zu diesem Projekt und erklärt das Konzept: „Ohne ergänzende Erläuterungen, Kommentare und Interpretationen werden die historischen Dokumente zur Diskussion gestellt, um eine möglichst nah an den Quellen orientierte, kontroverse Diskussion und Wertung der Ereignisse zu ermöglichen.“

Anzeige

Intensive Recherchen in Archiven

Die Studierenden hatten während eines Seminars intensive Archiv-Recherchen betrieben und dabei viele bislang unbeachteten Originalquellen aufgetan – insgesamt mehr als 1000 Seiten Akten, darunter Studentenratsprotokolle aus den Jahren 1968 bis 1970, aber auch Ton-, Bild- und Filmdokumente. Die daraus entwickelten Skripte bilden die Basis der Aufführung im DT-2.

Tickets gibt es an der Kasse des Deutschen Theaters; Studierende haben mit dem Kulturticket freien Eintritt.

Von Markus Riese / r

Göttingen Festvortrag „Aus der Affengesellschaft“ - Jahresfeier der Göttinger Akademie
26.10.2018
Göttingen Universitätsarchiv Göttingen - Universitätsgeschichte weltweit erforschen
26.10.2018
Göttingen Höchste Ehrenauszeichnung der Hochschule - HAWK-Preis für Arbeiterkind.de
26.10.2018