Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Trittin fordert Unterstützung der Universitäten für Online-Lehrbetrieb
Campus Göttingen Trittin fordert Unterstützung der Universitäten für Online-Lehrbetrieb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:19 06.05.2020
Der Göttinger Bundestagsabgeordnete Jürgen Trittin (Grüne) ruft die Universitäten wegen der Corona-Pandemie zu Kulanz auf. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Göttingen

Trotz der Corona-Pandemie startet die Göttinger Universität ins Sommersemester. Der Göttinger Bundestagsabgeordnete Jürgen Trittin (Grüne) fordert Unterstützung der Universitäten in dieser besonderen Situation: „Erstmals wird der Lehrbetrieb komplett online stattfinden. Dringend erforderlich ist eine Unterstützung der Universität in der Finanzierung der zu schaffenden Infrastruktur und der Schulung der Lehrkräfte, um einen qualitativ hochwertigen Lehrbetrieb gewährleisten zu können“, teilt der Abgeordnete mit.

Zudem weist er darauf hin, dass die Online-Lehre nicht für alle Studierenden gleichermaßen zugänglich sei – etwa wegen mangelnder Versorgung mit schnellem Internet auf dem Land. Unter den vorherrschenden Lernbedingungen ruft Trittin die Universitäten auf, „in der Anerkennung und Bewertung von Prüfungsleistungen größtmögliche Kulanz walten lassen.“

Anzeige

Der Göttinger Abgeordnete begrüßt außerdem die Forderungen der Göttinger AStA zur Unterstützung von Studierenden in Notlagen. „Viele Studierende finanzieren sich ihr Studium über Minijobs. Leichterer Zugang zu BAföG und finanzielle Soforthilfen für Betroffene, wie sie der Göttinger AStA fordert, wären sinnvolle Maßnahmen, um Studierenden in prekären Notlagen zu helfen.“

Lesen Sie auch:

Von vsz

Prof. Dr. Wolfgang Brück im Tageblatt-Interview - Unimedizin Göttingen: Rechnen mit nächster Coronawelle
19.04.2020
Anzeige