Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Universität mit Fontane und Freud dabei
Campus Göttingen Universität mit Fontane und Freud dabei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 18.10.2019
Die Göttinger Wissenschaftlerin Gabriele Radecke forscht seit vielen Jahren über Fontane. Quelle: Regine Buddeke
Anzeige
Göttingen

Die Universität Göttingen ist mit vier Veranstaltungen in der Reihe „science & arts“ beim Göttinger Literaturherbst vertreten. Die Reihe betrachtet Wissenschaft und Kunst aus verschiedenen Blickwinkeln und bringt die Disziplinen miteinander ins Gespräch. Es geht um Theodor Fontane, Sigmund Freud, Kriegsverbrecher und den gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Fotograf Lorenz Kienzle hat Orte fotografiert, die der Schriftsteller Theodor Fontane beschrieben hat. Eine Ausstellung zeigt die Fotos ab Sonnabend, 19. Oktober. Unter dem Titel „Brandenburger Notizen: FontaneKrügerKienzle“ beginnt um 15 Uhr im Foyer der Zentralbibliothek der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen (SUB), Platz der Göttinger Sieben 1, ein Gespräch über die Fontane-Orte. Die Schwarzweiß-Aufnahmen von Kienzle und Heinz Krüger, der in den 1960er-Jahren ebenfalls Fontane-Orte fotografierte, sind ebenso Thema wie die digitale Edition der Notizbücher Fontanes, die seit 2011 unter der Leitung und Herausgeberschaft von Dr. Gabriele Radecke an der Fontane-Arbeitsstelle der Universität Göttingen und der SUB entsteht.

Dinge aus der Welt von Sigmund Freud

Um 19 Uhr geht es am selben Tag im Auditorium um Freuds Dinge. „Der Diwan, die Apollokerzen und die Seele im technischen Zeitalter“ lautet der Untertitel des Buches von Autor und SZ-Journalist Lothar Müller über die Objekt- und Dingwelten bei Freud. Müllers Gesprächspartnerin ist die Historikerin und Expertin für das 19. Jahrhundert Prof. Rebekka Habermas von der Universität Göttingen.

Am Sonntag, 20. Oktober, um 19 Uhr sind der Filmemacher Andreas Christoph Schmidt und Felix Bohr im Tagungs- und Veranstaltungshaus Alte Mensa zu Gast. Bohr, Journalist beim Spiegel, wurde mit seinem Werk „Die Kriegsverbrecherlobby“ an der Universität Göttingen promoviert. Er untersucht darin die weitreichenden Netzwerke und die institutionelle Unterstützung durch die Bundesrepublik Deutschland, derer sich im Ausland inhaftierte NS-Kriegsverbrecher lange sicher sein konnten. Im Gespräch mit dem Filmemacher und Grimme-Preis-Träger Schmidt geht es um Zeitzeugenschaft, Vergangenheitsbewältigung und die Kontinuitäten, die das Wesen der Bundesrepublik mitgeprägt haben.

Möglichkeiten kommunaler Verwaltungen

Was hält eine Gesellschaft zusammen? Berthold Vogel, Direktor des Soziologischen Forschungsinstituts Göttingen (SOFI) an der Universität Göttingen, hat mit Jens Kersten und Claudia Neu ein Buch über Demokratie und Bürokratie geschrieben. Kann eine gute Kommunalverwaltung die Antwort auf die zunehmende Spaltung der Gesellschaft sein? Darüber diskutiert Vogel am Sonnabend, 26. Oktober, um 19 Uhr im Tagungs- und Veranstaltungshaus Alte Mensa mit Bernhard Reuter (SPD), Landrat des Landkreises Göttingen und Vizepräsident des Deutschen Landkreistages. Es moderiert die Spiegel-Journalistin und Schriftstellerin Elke Schmitter.

Weiterer Beitrag über den 28. Göttinger Literaturherbst:

Interview mit Johannes-Peter Herberhold

Von Angela Brünjes

Göttingen Göttinger Fakultät für Chemie Ehrung für Chemiker des 19. Jahrhunderts

Die Gesellschaft Deutscher Chemiker hat das ehemalige Laboratorium an der Hospitalstraße zu einer „Historischen Stätte der Chemie“ ernannt. Geehrt werden damit auch die Verdienste von Göttinger Chemikern.

17.10.2019

Wissenschaftler der Universität Göttingen und der Universität Bayreuth haben eine neue Methode entdeckt, um Abstände zwischen Laserblitzen zu verändern. Dadurch eröffnen sich neue Anwendungsmöglichkeiten.

17.10.2019

43 Schüler haben in den vergangenen Tagen im Experimentallabor XLAB in Göttingen an Schülerferien-Camps teilgenommen – unter anderem wurde im Kurs „Arzneimittelchemie“ das Thema multiresistente Keime behandelt.

16.10.2019