Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Interesse an Wissenschaft und Laserschwertern
Campus Göttingen Interesse an Wissenschaft und Laserschwertern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:47 28.01.2019
Prof. Wolfgang Viöl mit einem "Laserschwert" bei einem Vortrag in der HAWK. Quelle: r
Anzeige
Göttingen

Mehr als 25000 Menschen haben am vergangenen Sonnabend die vierte Göttinger „Nacht des Wissens“ besucht. Allerdings freuten sich nicht nur die Einrichtungen der Universität über zahlreiche Besucher: Auch die Göttinger Hochschule HAWK, die private Hochschule PFH und das Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung (MPS), sowie das Hotel Freigeist verzeichneten ein reges Interesse an ihren Aktionen.

HAWK und MPS verzeichnen Besucheransturm

Die Göttinger HAWK bewertete die „Nacht des Wissens“ als großen Erfolg: „An der Fakultät Naturwissenschaften und Technik auf den Zietenterrassen haben sich Massen an Besuchern eingefunden“, berichtet HAWK-Vizepräsident Prof. Wolfgang Viöl. Allein die beiden Vorträge von Viöl mit dem Titel „Laserschwert und Plasmablitz“ und von Stephan Wieneke zur Rolle der Naturwissenschaften in Hollywood-Filmen hätten stets mehr als 120 Gäste besucht. Und auch sonst hätten viele Mitmachaktionen der „Fakultät für Ressourcenmanagement“ und des „Gesundheitscampus“ zahlreiche Interessierte angelockt.

Besonders viele Besucher zählte das Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung (MPS): Knapp 9300 Menschen hätten Veranstaltungen der Einrichtung besucht. „Die Nacht des Wissens am Max-Planck-Institut war ein voller Erfolg“, teilte Birgit Krummheuer vom MPS mit. Beliebt seien neben den Vorträgen und Experimenten besonders Angebote für Kinder. „Wir sind begeistert, wie groß das Interesse der Göttinger an unserer Forschung ist“, bilanzierte Prof. Laurent Gizon, geschäftsführender Direktor des MPS. „Längst sind wir nicht mehr die Neulinge am Nordcampus; das Interesse der Besucher ist offenbar von Dauer“, fügt er hinzu.

Hotel Freigeist und PFH ziehen positive Bilanz

Das Hotel Freigeist hat in diesem Jahr zum ersten Mal an der „Nacht des Wissens“ teilgenommen. Ina ten Doornkaat, Marketing-Verantwortliche des Freigeists, freute sich über hohe Besucherzahlen: „Etwa 1800 Menschen haben das Hotel Freigeist während der Nacht besucht, schätzte ten Doornkaat. Neben Führungen durch das neue Hotel hätten besonders die Experimente mit „molekularen Drinks“ und „essbaren Luftballons“ das Interesse der Besucher geweckt. Die Kooperation mit Partnern, wie dem „Forum Wissen“, habe reibungslos funktioniert.

Auch die Hochschule PFH konnte sich über eine große Besucheranzahl freuen: Mehr als 1000 Menschen hätten die Räumlichkeiten der Hochschule besucht und an Mitmachaktionen und Vorträgen teilgenommen, erläuterte Frank Albe, Präsident der PFH. „Wir freuen uns besonders über eine lange Verweildauer der Besucher“, so Albe weiter. Außerdem sei es positiv gewesen, dass sich die einzelnen Departements der Bildungseinrichtung der Öffentlichkeit vorstellen konnten. Besonders beliebt seien beispielsweise Vorträge über die sogenannten „Flexitarier“, sowie ein Seminar zum Stressabbau gewesen. „Wir hatten bei vielen Veranstaltungen mehr Besucher als Plätze im Hörsaal“, sagte Albe.

Von Max Brasch

Göttingen Latein-Wettbewerb für Schüler - „Recitare Latine“ in der Alten Mensa

Beim Latein-Wettbewerb des Y-LAB in der Aula der Alten Mensa konnten Schüler aus Göttingen und Umgebung zeigen, wie gut sie Texte in der Sprache der alten Römer vortragen können.

28.01.2019

Jährlich fließen fünf Millionen Euro in das Projekt: Das „Zentrum für digitale Lexikographie der deutschen Sprache“ wird in Berlin eröffnet. Göttinger sind an dem Online-Wörterbuch beteiligt.

28.01.2019

Sieben Stunden Vorträge, Experimente und Shows: Was auf der vierten „Nacht des Wissens“ an 25 Standorten in Göttingen zu sehen war, können Sie in unserem Liveticker nachlesen.

27.01.2019