Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Vortrag zu Maske aus Papua-Neuguinea
Campus Göttingen Vortrag zu Maske aus Papua-Neuguinea
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:28 09.07.2019
Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit, sich über die bestehenden Sanierungspläne am Theaterplatz 15 zu informieren. Quelle: Heller
Göttingen

Brigitta Hauser-Schäublin, die über viele Jahre das Institut für Ethnologie und die Ethnologische Sammlung der Georg-August Universität geleitet hat, hält am Sonntag, 14. Juli, einen Vortrag. Die emeritierte Professorin spricht über „Streiflichter auf eine Maske aus Papua-Neuguinea – Was die Ethnologie leisten kann und soll“. Beginn im Institut für Ethnologie und Ethnologische Sammlung, Theaterplatz 15 (Hörsaal, 2. Stock), ist um 11.15 Uhr.

Im Mittelpunkt des Vortrags steht eine Maske aus Papua-Neuguinea, die sich heute in der Ethnologischen Sammlung befindet. Am Beispiel dieser Maske zeigt Hauser-Schäublin auf, wie die Ethnologie eine Reihe ganz unterschiedlicher Forschungsfragen an ein Kulturgut stellen und beantworten kann, kündigen die Organisatoren an.

Der Vortrag ist öffentlich. Der Eintritt ist frei. Im Anschluss ist ein Umtrunk geplant. Dabei besteht die Möglichkeit, sich sowohl über die Göttinger Gesellschaft für Völkerkunde als auch über die bestehenden Sanierungspläne am Theaterplatz 15 zu informieren.

Von nog

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zukünftige Flugzeuge sollen leichter und dadurch sparsamer im Kerosinverbrauch sein. Darum hat das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Göttingen jetzt im Rahmen eines EU-Projekts zwei neuartige Flügel getestet.

09.07.2019
Göttingen Filmfestival in Karlsruhe - Göttinger gewinnen Publikumspreis

„Autonome Artefakte“ heißt der Film, den die Göttinger Studenten Johannes Kohout und Janek Totaro gedreht haben. Beim Filmfestival in Karlsruhe sind sie mit dem Publikumspreis ausgezeichnet worden.

08.07.2019
Göttingen Förderung vom Land Niedersachsen - Göttinger Forschung über Digitalisierung

Zwei Projekte der Geistes- und Kulturwissenschaften der Universität Göttingen erhalten Fördermittel vom Land Niedersachsen. Dabei geht es um die digitale Nutzbarmachung mittelalterlicher Schriften sowie um die Identifikation unsicherer Zuschreibungen.

08.07.2019