Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Auszeichnung für Kulturwissenschaftler in Göttingen
Campus Göttingen Auszeichnung für Kulturwissenschaftler in Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 16.07.2019
Die Preise werden den Kulturwissenschaftlerinnen in der Kleinen Aula am Wilhelmsplatz verliehen. Quelle: Christina Hinzmann
Anzeige
Göttingen

Astronomische Tischuhren und Meissener Porzellan haben die Kunsthistorikerinnen Susanne Thürigen und Lea Felicitas Döding erforscht. Für ihre wissenschaftlichen Arbeiten erhalten beide nun den Dr.-Walther-Liebehenz-Preis der gleichnamigen Göttinger Stiftung.

Dissertation und Masterarbeit mit Preisen gewürdigt

„Die Arbeit bewegt sich auf einem Feld, das an der Universität durch das geplante Forum Wissen und die neu eingerichtete Professur für Materialität des Wissens besonders aktuell ist“, sagt der Leiter der Fachjury, Prof. Michael Thimann vom Kunstgeschichtlichen Seminar der Universität Göttingen, über Thürigens Forschung. Für ihre Promotion an der Ludwig-Maximilians-Universität in München hatte sie untersucht, wie sich Uhrmacher in Süddeutschland zwischen den Jahren 1450 und 1650 das mathematische und astronomische Wissen für den Bau von Tischuhren zu eigen machten. Wie aus einer Mitteilung von Thimann hervorgeht, ist ihre Auszeichnung mit 3000 Euro dotiert.

Anzeige

Dödings Masterarbeit an der Freien Universität in Berlin dreht sich um das Thema „Zwischen Zucker und Porzellan – Meissener Porzellantempel im Kontext der Tafelkultur des 18. Jahrhunderts“. Nach Angaben von Thimann habe die Jury ihre Arbeit als objektwissenschaftliche Studie im besten Sinne gewertet. Sie habe Materialität und Dingkultur in den Fokus gerückt und fachlichen und methodischen Weitblick bewiesen. Dafür erhält sie einen mit 1500 Euro dotierten Preis.

Jährlich verliehene Förderpreise für Kulturwissenschaftler

Die Dr.-Walther-Liebehenz-Stiftung verleiht regelmäßig Förderpreise an Nachwuchswissenschaftler der Kulturwissenschaften, die auch im Katalog der Universität in Göttingen vertreten sind. Die Preise werden den beiden Forscherinnen am Mittwoch, 17. Juli, in einer öffentlichen Feierstunde an der Universität Göttingen überreicht. Dabei sprechen unter anderem die Universitätspräsidentin Prof. Ulrike Beisiegel und der Stiftungsratsvorsitzende Prof. Werner Rutz. Thürigen und Döding stellen ihre Studien vor. Die Preisverleihung in der Kleinen Aula, Wilhelmsplatz 1 in Göttingen, beginnt um 18.15 Uhr. Interessierte können sich telefonisch unter Tel. 0551/395092 anmelden.

Von Norma Jean Levin

Universitätsmedizin Göttingen - Meissner leitet Anästhesiologie
15.07.2019
14.07.2019
Anzeige