Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Hector-Wissenschaftspreis geht an Patrick Cramer
Campus Göttingen

Wissenschaftspreis für Göttinger Chemiker Patrick Cramer

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:30 01.02.2021
Patrick Cramer
Patrick Cramer Quelle: Böttcher-Gajewski
Anzeige
Göttingen

„Die Hector Stiftung ehrt Patrick Cramer, den Direktor am Max-Planck-Institut (MPI) für biophysikalische Chemie für seine herausragenden Forschungen auf dem Gebiet der Gentranskription“, hieß es in der offiziellen Mitteilung am Montag. Der Preis ist mit 150 000 Euro dotiert und wurde bereits Ende Januar während einer virtuellen Veranstaltung verliehen.

Im Fokus von Cramers Forschung steht ein zentrales Rätsel der Biologie: die Steuerung der Genaktivität. Mithilfe dieses Kopiervorgangs – der Gentranskription – erstellen lebende Zellen Abschriften ihrer Gene, die dann als Bauanleitung für die Produktion von Proteinen dienen. Cramer untersucht dabei die molekularen Maschinen, sogenannte RNA-Polymerasen, die diesen Kopiervorgang steuern.

GT/ET-Update – Der Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten aus Göttingen, dem Eichsfeld und darüber hinaus täglich um 17 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Mittel gegen Covid-19

Viele dieser Strukturen hat er mit seinem Team erstmals im atomaren Detail sichtbar gemacht. Dem Molekularbiologen gelang es damit, den ersten Schritt in der Aktivierung von Genen zu entschlüsseln. Auch konnte seine Gruppe grundlegende Prinzipien der Genregulation in Zellen aufklären. Diese Erkenntnisse tragen dazu bei, Infektionen und Krankheiten wie Krebs besser zu verstehen, und liefern wichtige Beiträge für die Pandemieforschung.

So filmte Cramer mit seinen Mitarbeitern kurz nach Ausbruch der Pandemie in Europa, wie das Coronavirus mithilfe seiner RNA-Polymerase sein Erbgut verdoppelt. Auch gelang es Cramers Team zu erklären, warum das eingesetzte Medikament gegen Covid-19 nicht so wirksam sein konnte, wie man erwartet hatte. „Eines unserer nächsten Ziele wird sein, Moleküle zu entwickeln, die die Corona-Polymerase besser hemmen können“, so der mehrfach ausgezeichnete Biochemiker.

Von Markus Scharf

Exoten in der Großstadt - Warum Alpakas durch Göttingen spazieren
03.02.2021
Universitätsmedizin Göttingen - Dieser Mann soll den Neubau der Uniklinik voranbringen
01.02.2021
Private Hochschule Göttingen - Ranking: PFH Göttingen schneidet sehr gut ab
01.02.2021