Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Campus Harzklinik Goslar wird Lehrkrankenhaus der Uniklinik
Campus Harzklinik Goslar wird Lehrkrankenhaus der Uniklinik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 04.11.2019
Die Universitätsmedizin Göttingen bekommt ein weiteres Lehrkrankenhaus: die Harzklinik in Goslar. Quelle: picture alliance / dpa
Anzeige
Goslar

Die Asklepios Harzklinik Goslar ist vom 1. April 2020 an Akademisches Lehrkrankenhaus der Universitätsmedizin der Georg-August-Universität Göttingen. Das entschied der Fakultätsrat, die PJ-Kommission der Einrichtung hatte die Harzklinik Goslar dafür vorgeschlagen. Die Klinik erhält insgesamt acht Plätze für Medizinstudierende, die am Ende ihres Studiums ihr Praktisches Jahr (PJ) absolvieren, der Lehrstatus betrifft die Fächer Chirurgie, Innere Medizin und Anästhesiologie.

Akademische Lehrkrankenhäuser leisten einen Beitrag für die Ausbildung, den Wissens- und Erfahrungsaustausch zwischen Forschung, Lehre und Patientenversorgung. So gehören die Chefärzte der Harzkliniken der Prüfungskommission an und nehmen mit den Kollegen der Universitätsklinik die Staatsexamina ab. Privatdozent Dr. med. Thomas Wittlinger, Chefarzt der Medizinischen Klinik I – Kardiologie, Angiologie und Diabetologie – der Asklepios Harzkliniken, betreute das Projekt von der Klinikseite maßgebend mit und forcierte es erfolgreich, nicht zuletzt auch auf der Grundlage seiner intensiven Zusammenarbeit im Bereich der Kardiologie mit der Universitätsmedizin Göttingen.

Zwei Asklepios-Lehrkrankenhäuser

Damit sind nun wieder zwei Asklepios-Kliniken Lehrkrankenhäuser. Die Asklepios Kliniken Schildautal in Seesen bilden ebenfalls als Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Göttingen seit vielen Jahren Studierende im Praktischen Jahr aus und bereiten sie auf die wichtigsten Belange für das bevorstehende Abschlussexamen und ihren beruflichen Einstieg vor. Insgesamt kümmert sich Asklepios bundesweit mit drei Lehrstühlen und mehr als 30 Lehrkrankenhäusern um den medizinischen Nachwuchs.

Von R

Campus Lichtenberg-Stipendium - 14 Stipendiaten werden gefördert

Mit 781 000 Euro aus dem Niedersächsischen Promotionsprogramm werden insgesamt 14 Georg-Christoph-Lichtenberg-Stipendien an verschiedenen Hochschulen gefördert. Auch die HAWK Göttingen ist dabei.

01.11.2019

120 Studenten erhalten das Deutschlandstipendium und werden zukünftig von der HAWK gefördert. In Göttingen werden 48 Studierende unterstützt. Den HAWK-Preis erhielt in diesem Jahr Prof. Dr. Dieter Grommas.

25.10.2019

Klettern, Hüpfen, Rudern, Bobbycarfahren mit Rauschbrille: Beim „Healthy Campus“-Festival an der Universität Göttingen können Studenten einiges ausprobieren. Informations- und Ernährungsstände runden das Programm ab.

22.10.2019