Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Campus Landkreis Northeim unterstützt
Campus Landkreis Northeim unterstützt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 01.02.2019
Michael Zimbal (Geschäftsführer Autohaus Hermann), Petra Becker-Jörns (Welcome Centre Regionalbüro Northeim), Prof. Casper-Hehne (Vize-Präsidentin Georg-August-Universität Göttingen/Projektleiterin Welcome Centre), Rüdiger Zinke (Wirtschaftskontakte Welcome Centre/v.l.) bei der Übergabe eines Renault ZOEe Centre. Quelle: r
Anzeige
Northeim

Der Landkreis Northeim wird das „Welcome Centre“ der Georg-August-Universität Göttingen noch bis Juni 2021 finanziell und personell unterstützen. Das hat der Kreisausschuss beschlossen. Demnach wird den Unternehmen im Landkreis Northeim das Serviceangebot weiterhin angeboten.

Seit 2017 läuft das Projekt „Welcome Centre des Göttingen Campus und der Region Südniedersachsen“, dass die Unternehmen in den Landkreisen Northeim und Göttingen sowie der Stadt Göttingen bei der Integration und Aufnahme von Fachkräften aus dem In- und Ausland unterstützt. Über 75 Unternehmen und Wirtschaftsinstitutionen haben das Serviceangebot bereits genutzt. In den letzten zwei Jahren hat der Landkreis Northeim das Projekt mit etwa 170 000 Euro unterstützt.

Personelle Stellenanteile

Um das „Welcome Centre“ weiterzuentwickeln und nachhaltig aufzubauen, wird der Landkreis Northeim bis Mai 2021 weitere 23 800 Euro sowie personelle Stellenanteile bereitstellen, dafür haben sich die Mitglieder des Kreisausschusses jetzt ausgesprochen.

Demnach soll die zentrale Koordination für das Kreisgebiet auch weiterhin bei der Kreisverwaltung in Northeim angesiedelt sein. Überlegt wird aber auch, ob die Unternehmen in dezentralen Regionalbüros in Bad Gandersheim, Einbeck, Northeim und Uslar betreut werden. Erste Gespräche hat Landrätin Astrid Klinkert-Kittel bereits mit den Bürgermeistern geführt, die sich dafür grundsätzlich aufgeschlossen zeigen.

Eine solche Vor-Ort-Betreuung wird bereits im Landkreis Göttingen erfolgreich praktiziert. Befragungen bei den Unternehmen im Kreisgebiet Northeim haben ergeben, dass auch diese Ansprechpartner vor Ort wünschen.

Branchenübergreifender Fachkräftemangel

Der branchenübergreifende Fachkräftemangel führt dazu, dass viele Stellen in den Betrieben und Unternehmen nicht oder nur schwer besetzt werden können. Längst ist es daher erforderlich, auch Mitarbeiter einzustellen, die nicht am Standort Ihres Unternehmens oder in der näheren Region wohnhaft sind.

Das Pendeln zwischen Wohnort und Arbeitsstelle ist allerdings nur begrenzt möglich, sodass oftmals ein Wohnortwechsel für den neuen Mitarbeiter und möglicherweise die gesamte Familie erforderlich wird. Und genau hier setzt das Welcome Centre an.

„Das Welcome Centre kann die Unternehmen im Landkreis Northeim dabei unterstützen, dem Fachkräftemangel zu begegnen. Ich freue mich, dass das Projekt fortgesetzt und nachhaltig weiterentwickelt wird“, so Landrätin Astrid Klinkert-Kittel.

Serviceangebot für Unternehmen kostenlos

Ab Mitte 2021 soll sich das Welcome Centre über die Inanspruchnahme durch die Unternehmen selbst tragen. Bis zu diesem Zeitpunkt ist das Serviceangebot für die Unternehmen kostenlos.

Bei einem Wohnortwechsel in die Region Südniedersachsen unterstützt das Welcome Centre die Unternehmen und ihre neuen Arbeitskräfte ganz gezielt. Dazu gehören zum Beispiel Wohnungssuche und Jobsuche für den Partner oder die Partnerin. Bei der Anmeldung schulpflichtiger Kinder kann ebenso geholfen werden wie bei der Betreuung von kleineren Kindern. Auch bei erforderlichen Behördengängen, wie der Anmeldung im Bürgerbüro oder der Beantragung eines Aufenthaltstitels beim Ausländeramt und vielem mehr unterstützt und berät das Welcome Centre.

Von lpd/vw

Die Zentrale Studienberatung der Universität lädt Interessierte am 12. Februar zur Informationsveranstaltung „Erste Schritte zum passenden Studiengang“ ein.

31.01.2019
Campus Inszenierung im „Theater im OP“ - „Wie es euch gefällt“

Es ist eine große Produktion: Mehr als 30 Schauspieler sind beteiligt, um Shakespeares Komödie zum Leben zu erwecken. Und das gelingt Regisseur Klaus-Ingo Pißowotzki hervorragend.

30.01.2019

Teilchenphysik hautnah miterleben können Schüler bei den Internationalen Schülerforschungstagen. Die Fakultät für Physik der Universität Göttingen veranstaltet die „International Masterclasses“, an denen sich mehr als 200 Hochschulen und Forschungsinstitute beteiligen.

28.01.2019