Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Campus Philosophie der künstlichen Intelligenz an der Uni Göttingen
Campus Philosophie der künstlichen Intelligenz an der Uni Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:10 10.11.2019
Fordert eine Ethik für Maschinen: Philosophin Catrin Misselhorn. Quelle: Stollberg
Anzeige
Göttingen

Für den Rest des laufenden Semesters wird es in einer Ringvorlesung des Philosophischen Seminars um ein eines, der relevantesten Themen der Zukunft gehen - die Philosophie der künstlichen Intelligenz. In sechs Vorlesungen wird sich mit sämtlichen Aspekten rund um das Thema beschäftigt. 

Die erste Vorlesung in der Reihe findet am Mittwoch, 13. November um 18:15 Uhr statt. Prof. Catrin Misselhorn von der Universität Göttingen wird dann über das Thema „Maschinenethik: Können Maschinen moralisch sein?“ reden.

In der Vorlesungsreihe werden zahlreiche Gastdozenten, auch aus dem Ausland erwartet. Es wird sich mit vielfältigen Aspekten der Frage auseinandergesetzt, von autonomen Waffensystemen bis hin zu sozialen Roboter und die Zukunft menschlicher Sozialität.

Die Vorlesungen finden alle zwei Wochen statt, alle Termine können auf der Internetseite des Philosophischen Seminars der Universität Göttingen gefunden werden. Alle Veranstaltungen der Vorlesungsreihe finden im Auditorium, Audi 11, Weender Landstraße 2 statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Von Max von Schwartz

Bald gibt es zwei Asklepios-Lehrkrankenhäuser im Landkreis: Nach den Kliniken in Seesen kommt im April 2020 die Harzklinik in Goslar hinzu.

04.11.2019
Campus Lichtenberg-Stipendium - 14 Stipendiaten werden gefördert

Mit 781 000 Euro aus dem Niedersächsischen Promotionsprogramm werden insgesamt 14 Georg-Christoph-Lichtenberg-Stipendien an verschiedenen Hochschulen gefördert. Auch die HAWK Göttingen ist dabei.

01.11.2019

120 Studenten erhalten das Deutschlandstipendium und werden zukünftig von der HAWK gefördert. In Göttingen werden 48 Studierende unterstützt. Den HAWK-Preis erhielt in diesem Jahr Prof. Dr. Dieter Grommas.

25.10.2019