Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Sporteln, was die Muskeln hergeben
Sporteln, was die Muskeln hergeben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:45 17.10.2013
Für alle, die hoch hinaus wollen: RoxX-Kletterzentrum am Sprangerweg. Quelle: Foto: CR
Anzeige

Das ist nur eins der vielen Sportangebote, die es beim Hochschulsport in Göttingen gibt. Hier wird Studierenden und Bediensteten der Universität mit über 70 Sportarten von klassischen Sparten wie Tennis und Fußball bis hin zu Exoten wie Rhönradturnen und der thailändischen Kampfkunst Muay Thai (Borna) etwas geboten und das fast für jeden Geschmack und jeden Trainingsstand. Kinderkurse und Kurse für Personen mit körperlichen Einschränkungen gehören ebenfalls fest zum Programm.

Wer sich intensiver mit einer Sportart beschäftigen möchte, für den bietet der Hochschulsport auch Sportreisen an. Ob Rudern auf der Fulda oder Wellenreiten in Frankreich – was in Göttingen nicht oder nur eingeschränkt möglich ist, geht auf den Exkursionen umso besser. Neben dem Sport steht dabei auch der Spaß im Mittelpunkt. Genauso gilt das für den Universitäts-Sporttag, den Dies Academicus. Er findet jedes Jahr im Frühsommer statt. Neben Turnieren, Shows und vielen Mitmachangeboten ist die abendliche Party dabei ein absolutes Muss auch für diejenigen, die nicht mitgesportelt haben.

Anzeige

Ein Großteil der Sportangebote im Hochschulsport ist kostenlos oder gegen eine geringe Gebühr zu nutzen. Jeweils zu Semesterbeginn erscheint das Magazin „Seitenwechsel“, in dem der Hochschulsport über seine Angebote, Wettkampfveranstaltungen und vieles Sportliche mehr informiert. Übrigens stehen die Sportangebote der Universität auch Mitgliedern der HAWK und der Privaten Fachhochschule Göttingen offen. Auch wer einen Nebenverdienst sucht und eine der angebotenen Sportarten sehr gut beherrscht, ist im Hochschulsport richtig: Immer wieder werden Trainer für die zahlreichen Kurse gesucht.

Natürlich ist der Hochschulsport nicht die einzige Möglichkeit, sich in Göttingen sportlich zu betätigen. Zahlreiche Vereine und Fitness-Studios laden mit einem breiten Angebot ein. Der Wall um die Innenstadt und der Kiessee im südlichen Stadtgebiet bieten beliebte Routen für Jogger. Und bei Events wie dem Göttinger Altstadtlauf, dem Radrennen „Tour d´Energie“ oder dem Volkstriathlon, auf die man im Jahresverlauf hinarbeiten kann, zählt neben dem Spaß auch die echte sportliche Herausforderung.

Von Isabel Trzeciok

hochschulsport.uni-goettingen.de

goesf.de