Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Campus Universität Göttingen veranstaltet Sommerschule für Lehramtsstudierende
Campus

Universität Göttingen veranstaltet Sommerschule für Lehramtsstudierende

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 11.08.2021
Die Summer School bereitet zukünftige Lehrer auf den virtuellen Austausch mit ihren Schülern vor.
Die Summer School bereitet zukünftige Lehrer auf den virtuellen Austausch mit ihren Schülern vor. Quelle: imago-images/Jochen Tack
Anzeige
Göttingen

Künftige Lehrkräfte können sich untereinander austauschen. An der Universität Göttingen findet vom 16. bis 20. August die erste internationale Summer School für Lehramtsstudierende des Projekts BEST Exchange statt. BEST steht für„Brazilian, Belgian, Estonian, Swedish Teacher Exchange“, Partner sind die Universitäten Göttingen, Gent, Tartu und Uppsala sowie das Instituto Ivoti in Brasilien.

An der Summer School nehmen mehr als 30 Studierende und Lehrende der fünf Partnereinrichtungen teil. Aufgrund der Corona-Pandemie werden alle Veranstaltungen im Online-Format angeboten. Das ergänzt sich mit dem Thema der Summer School: „Virtual Exchange for Future Teachers“.

Verschiedene Kompetenzen erweitern

Virtueller Austausch bedeutet in diesem Fall, digitale Instrumente für den Austausch mit einer Schulklasse im Ausland zu nutzen, um den Fachunterricht zu bereichern. Das könnten Videokonferenzen sein, die Nutzung einer gemeinsamen Lernplattform oder auch einfach ein Austausch per E-Mail. Schülerinnen und Schüler diskutieren dabei Inhalte aus ihrem Unterricht, mit dem Ziel, globale Themen besser zu verstehen, ihre Fremdsprachenkompetenzen zu verbessern und den eigenen Horizont zu erweitern.

Neues vom Campus in Göttingen

Was ist Campus-Gespräch? Was umtreibt die Forscher? Und was gibt es Neues in der Uni-Stadt Göttingen? Abonnieren Sie den wöchentlichen Campus-Newsletter – und erhalten Sie die Nachrichten direkt ins E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

„Globale Kompetenzen sind eine Voraussetzung, um unsere moderne Welt zu verstehen, und die Schule muss diesem Umstand Rechnung tragen“, sagt Fabian Krengel, der zum Thema virtueller Austausch in der Fachdidaktik Englisch an der Universität Göttingen promoviert und einer der beiden Koordinatoren von BEST Exchange ist. „Virtueller Austausch war auch schon vor Corona ein Thema, hat aber durch die Pandemie, als Online-Kommunikation plötzlich Alltag wurde, an Bedeutung gewonnen“, ergänzt Franziska Brinkmann, ebenfalls Koordinatorin von BEST Exchange.

Kleingruppen entwickeln Austauschprojekt

Die Summer School verbindet Theorie und Praxis. Im Mittelpunkt steht dabei die Entwicklung eines eigenen kleinen Austauschprojekts durch die Studierenden in internationalen Kleingruppen, welches diese am letzten Tag der Summer School präsentieren werden.

„Die Summer School richtet sich an Studierende aller Fächer“, erklärt Prof. Dr. Susanne Schneider, Studiendekanin der Zentralen Wissenschaftlichen Einrichtung für Lehrer*innenbildung an der Universität Göttingen und gemeinsam mit Prof. Dr. Carola Surkamp aus der Englischdidaktik Leiterin des Projekts BEST Exchange. Weitere Informationen sind unter www.uni-goettingen.de/de/642752.html zu finden

Von Kathrin Lienig