Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Adelebsen Adelebsen soll Flächenpool für Windräder vorerst nicht beitreten
Die Region Adelebsen Adelebsen soll Flächenpool für Windräder vorerst nicht beitreten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 11.05.2019
In Güntersen stehen bereits Windräder. Nun kommen eventuell hinter dem Backenberg weitere dazu. Quelle: Pförtner (Archiv)
Güntersen

„Solange wir nicht wissen, was genau in dem Bereich zwischen Backenberg und Eberhausen geplant ist, sind wir gegen eine Beteiligung an der Flächenpool-Gründung“, erklärte Ortsbürgermeister Herbert Jost, der – wie alle Ortsratsmitglieder – der WG GL angehört. „Ein Flächenpool wird gebildet, damit ein Investor nur mit einem Vertragspartner, nicht mit vielen verhandeln muss“, ergänzte Ortsratsmitglied Norbert Hasselmann. Das vereinfache die Umsetzung. Beteilige sich der Flecken, träfe er eine Vorentscheidung.

„Wir sind nicht gegen die Energiewende“, betonte Ortsbürgermeister Jost. Es müssten allerdings die nötigen Abstände zur Wohnbebauung gewahrt werden. Der Flecken habe in seiner entsprechenden Änderung des Flächennutzungsplans 1200 Meter Abstand festgeschrieben.

Warten auf ein neues Vogelgutachten

„Der Landkreis hat die Änderung 2017 allerdings aufgrund zwischenzeitlich geänderter rechtlicher Rahmenbedingungen nicht genehmigt“, berichtet Gemeindebürgermeister Holger Frase (SPD) auf Tageblatt-Anfrage. Der Rat habe nicht mehr nachbessern können, weil zu dem Zeitpunkt das Vogelgutachten veraltet gewesen sei. Nun warteten sie auf ein neues Gutachten, das der Landkreis im Zuge der Neuauflegung des regionalen Raumordnungsprogramms anfertigen lasse.

„Nach Beobachtung eines Windrad-Investors brüten keine Rotmilane mehr beim Schützenhaus in Güntersen“, sagt Bürgermeister Frase. Damit wäre bei Güntersen der Bau von Windrädern, die Adelebsen eigentlich ausgeschlossen habe, möglich. „Ob der Horst wirklich aufgegeben worden ist, muss das Gutachten zeigen“, sagt Hasselmann. Der Horst befinde sich in 30 Metern Höhe. Rotmilane seien in der Brutphase sehr vorsichtig beim Anfliegen, um keine Fressfeinde anzulocken.

Kontakt mit Eigentümern aufgenommen

„Trotzdem sind Investoren bereits an Eigentümer herangetreten, um sich mögliche Flächen zu sichern“, weiß Frase. Das sei der Grund, warum Ernst von Stockhausen mit den mehr als zehn anderen Eigentümern einen Flächenpool gründen wolle. Das schließe aus, dass unterschiedliche Investoren mit Eigentümern Vorverträge abschlössen.

„Ein weiterer Vorteil ist, dass alle Eigentümer in dem Bereich vom Bau der Windräder profitieren“, führt Bürgermeister Frase aus. Anderenfalls freuten sich einzelne über Pachten, während angrenzende Parzelleninhaber leer ausgingen. Das sei ungerecht, da die anderen Nachteile in Kauf nehmen müssten, etwa Schattenwurf.

Bürgerinformationsveranstaltung im Vorfeld

„Da der Flecken nicht nur Eigentümer von Flächen, sondern auch des Wegenetzes ist, kommt ein Investor an Adelebsen nicht vorbei“, glaubt Hasselmann. Es gebe keinen Grund zur Eile. Der Ortsrat fordere, sobald das Vogelgutachten vorliege, eine Bürgerinformationsveranstaltung. Danach werde entschieden.

Der Ortsrat Eberhausen befasst sich am Dienstag, 21. Mai, um 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus, Oberdorfstraße 4, mit dem Thema.

Von Michael Caspar

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der historische Hafen von Bad Karlshafen wird ab Sonnabend, 11. Mai, wieder an die Weser angebunden sein: Knapp zwei Jahre nach Baubeginn wird das neue Hafenbecken nebst Schleuse eingeweiht.

07.05.2019
Adelebsen Kollision zwischen Erbsen und Adelebsen - Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall

Bei einem Zusammenstoß von zwei Fahrzeugen zwischen Erbsen und Adelebsen sind am Montagmorgen zwei Personen schwer verletzt worden. Eine 30-Jährige wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt.

15.04.2019

Vier personellen Veränderungen in der Leitung der Adelebser Feuerwehren hat der Rat der Gemeinde während seiner Sitzung im Rathaus seine Zustimmung erteilt.

08.04.2019