Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Adelebsen Johanniter sollen Kita bauen
Die Region Adelebsen Johanniter sollen Kita bauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:54 22.06.2018
Adelebser Schulmensa: Bereits im vergangenen November machten unzufriedene Eltern und Kinder Druck Quelle: Christina Hinzmann
Anzeige
Adelebsen

Die Johanniter sollen in Adelebsen eine Einrichtung mit zwei Krippen- und einer Kindergarten-Gruppe eröffnen. Das hat der Rat des Fleckens Adelebsen am Donnerstag mehrheitlich beschlossen.

„30 Krippenplätze gibt es bereits im Flecken Adelebsen. „Mindestens noch einmal so viele benötigen wir“, erklärte Bürgermeister Holger Frase (SPD). Für Kindergartenkinder würden zudem 25 zusätzliche Plätze gebraucht. Der Flecken, der drei von insgesamt fünf Kindertagesstätten betreibe, könne die nötigen Investitionskosten aufgrund der angespannten Haushaltslage nicht aufbringen. Die Verwaltung habe daher Angebote von vier freien Trägern eingeholt, neben den Johannitern noch von der Arbeiterwohlfahrt, dem Deutschen Roten Kreuz und der evangelischen Kirche. Die Kirche betreibe bereits Kindergärten in Adelebsen, dort mit Krippe, und in Barterode.

SPD drängt auf rasche Umsetzung

Die Johanniter haben nach Einschätzung der SPD-Mehrheit im Rat das beste Konzept eingereicht. Der Antrag von Ilona Springer, der Fraktionsvorsitzenden von FDP/Pro Barterode, den – nicht benannten – zweiten Favoriten noch einmal zu einem Gespräch einzuladen, wurde verworfen. Es herrsche Zeitdruck, erklärte der SPD-Fraktionschef Michael von Minden. Die Johanniter bräuchten für die Erstellung eines Entwurfs, den der Rat dann noch einmal diskutieren könne, fünf Monate. Die Eröffnung sei frühestens in zwei Jahren. Angesichts des dringenden Bedarfs verbiete sich jede weitere Verzögerung.

Bau von Mensa und Mehrgenerationenhaus hat sich verzögert

Zweites große Thema der Sitzung war die 1,03 Millionen Euro teure Erweiterung der Grundschule, wo eine Mensa und Räumlichkeiten für das Mehrgenerationszentrum entstehen sollen. Zahlreiche Eltern und Lehrer folgten der Aussprache. 946 000 Euro habe der Flecken für die Baumaßnahme in den Haushalt eingestellt, führte der Bürgermeister auf Nachfrage von Springer aus. Einen Zuschuss in Höhe von 91 000 Euro erwarte der Flecken vom Land.

Zu wenig Löschwasser, zu weicher Boden

„Der Anbau wird nicht zum 1. August fertig“, musste Frase einräumen. Wahrscheinlich könnten dann nicht einmal die Bauarbeiten beginnen. Der Grund: Zunächst habe der Landkreis bemängelt, dass vor Ort nicht ausreichend Löschwasser zur Verfügung stehe, später, dass der Boden zu weich sei. Beide Einwände seien zwischenzeitlich ausgeräumt. Derzeit berechne ein Büro die Statik neu. Dann erfolge die Ausschreibung.

Im Dezember wird über die Bauabschnitte zwei und drei beraten

„Eventuell fallen die Baukosten aufgrund der Verzögerung nun höher aus“, warnte der Bürgermeister. Das sei dann im neuen Haushalt zu berücksichtigen, über den der Rat im Dezember berate. Auch müsse geklärt werden, wann die Bauabschnitte zwei und drei folgen sollten. Insgesamt wolle der Flecken in der Schule 2,2 Millionen Euro investieren.

Grundschüler essen künftig in der ehemaligen Albert-Schweitzer-Schule

Bis zur Fertigstellung der Mensa, deren Bauzeit sich auf acht Monate beläuft, sollen die Grundschüler in den Räumen der alten Albert-Schweitzer-Schule essen. „40.000 Euro investiert der Flecken dort“, kündigte Frase an. Die Diakonie werde dort künftig, die alte Lehrküche zum Zubereiten der Speisen nutzen. Dort sei auch das Essen für die 300 Flüchtlinge gekocht worden, die zeitweise in der Schule untergebracht gewesen seien.

Von Michael Caspar

Adelebsen Beschluss in Ratssitzung - Adelebsen senkt Wassergebühren

Die Senkung für Frischwassergebühren hat die Gemeinde Adelebsen während der Ratssitzung am 31. Mai beschlossen. Änderungen gab es auch beim Flächennutzungsplan, der nun unter anderem einen Tierfriedhof in Erbsen zulässt.

13.06.2018
Adelebsen Feierstunde und Schwimmturnier - 50 Jahre Schwimmhalle Adelebsen

Anlässlich des 50-jährigen-Bestehen der Schwimmhalle Adelebsen gibt es am Sonnabend, 9. Juni, eine Festveranstaltung. Organisiert wird diese gemeinsam vom Landkreis Göttingen und der DLRG Ortsgruppe Adelebsen-Dransfeld.

07.06.2018
Adelebsen Benefizkonzert in Lödingsen - Projektchor singt für Tschernobyl-Verein

Mit einem etwa einstündigen Konzert in der örtlichen St.-Petri-Kirche hat der Projektchor „Sing Lödingsen“ unter der Leitung von Lilli Scharf am 3. Juni Spenden für den Tschernobyl-Verein Adelebsen gesammelt. Vor mehr als 100 Zuhörern gab es so manche Überraschung – sogar einen gesungenen Heiratsantrag.

07.06.2018