Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Adelebsen Marode Sportstätten im Raum Göttingen: Land gibt 1,3 Millionen Euro
Die Region Adelebsen Marode Sportstätten im Raum Göttingen: Land gibt 1,3 Millionen Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:38 20.08.2019
Auch für die Sporthalle in Güntersen gibt das Land jetzt einen Zuschuss. Die Arbeiten haben bereits begonnen. Quelle: R
Anzeige
Gimte/Bovenden/Güntersen

Für die Sanierung von maroden Sporthallen in Südniedersachsen stellt das Land gut 1,4 Millionen Euro zur Verfügung. Die größten Beträge fließen über die Kommune mit jeweils 400 000 Euro in die Sporthallen Gimte in der Stadt Hann. Münden und Turnhalle des Roswitha-Gymnasium Bad Gandersheim. Das hat das Ministerium für Inneres und Sport am Montag mitgeteilt.

Darüber hinaus werden folgende Projekte gefördert: Die Gemeinde Bovenden bekommt für die Sanierung der Turnhalle in Harste 115 829 Euro. Der Flecken Adelebsen erhält für die Sporthalle in Güntersen 296 738 Euro. Der ASC Göttingen will sein Sportzentrum erweitern und bekommt dafür 100 000 Euro. Den Neubau eines Stallgebäudes des Reit- und Fahrvereins Hattorf am Harz fördert das Land mit 21 354 Euro. Mit 100 000 Euro unterstützt das Land einen Anbau für die Sporthalle des TSV Ebergötzen.

Das Land hat für die Jahre 2019 bis 22 ein besonderes Sportstättenprogramm aufgelegt, um den Sanierungsstau der vergangenen Jahre aufzuarbeiten. Insgesamt stehen bis zu 100 Millionen Euro zu Verfügung, in diesem Jahr alleine für kommunale Sportstätten zunächst acht Millionen Euro. Mehr als 200 Kommunen und Vereine hatten sich um einen Zuschuss beworben. Am Montag hat das Ministerium die ersten 27 ausgewählten Projekte bekannt gegeben.

Gerd Hujahn. Quelle: Harald Wenzel

„Ich freue mich außerordentlich, dass Gimte eine Förderung erhält“, sagte am Montag der SPD-Landtagsabgeordnete Gerd Hujahn. Gerade die Sanierung dieser Sporthalle von 1975 „war dringend erforderlich“. Sie musste zeitweise geschlossen werden, weil Deckenkonstruktionen nicht sicher waren.

„Ich freue mich über die finanzielle Unterstützung des Landes“, sagte der CDU-Landtagsabgeordnete Thomas Ehbrecht. Das von der CDU-Landtagsfraktion initiierte Sanierungsprogramm sei ein wichtiges Signal an den Breitensport in der Region Göttingen-Eichsfeld und helfe dabei, Finanzierungslücken zu schließen. Zugleich gebe die jetzige Zusage den Antragstellern die nötige Planungssicherheit.

Thomas Ehbrecht Quelle: R

Die SPD-Abgeordnete Gabriele Andretta freut sich besonders, dass auch der ASC Göttingen eine Förderung erhält. „Durch die Sanierung und Erweiterung des ASC Sportcentrum Terrassen kann der ASC dem steigenden Bedarf an Gesundheits-, Fitness- und Breitensport gerecht werden, ein Gewinn für Göttingen“, erklärte sie weiter.

Gabriele Andretta Quelle: Nora Garben / GT

Von Ulrich Schubert

Diakon Klaus Bendig ist am Sonntagnachmittag nach 39 Jahren im kirchlichen Dienst in den Ruhestand verabschiedet worden. Die St.-Vitus-Pfarrkirche auf dem Erbsener Kirchberg war voll besetzt.

12.08.2019

Die Erinnerungen ehemaliger Schüler der „Alten Schule“ in Adelebsen sollen filmisch dokumentiert werden. Für dieses Projekt nehmen die Initiatoren an einem Crowdfunding der Privaten Hochschule teil.

05.08.2019

Der Adelebser Museumsverein „Museum für Steinarbeit – Verein für ländliches Alltagsleben“ sucht Unterstützer für sein Crowdfunding-Projekt, um einen Kurzfilm über die ehemalige Schule zu drehen.

03.08.2019