Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Adelebsen Neue Ordnung für Dorfgemeinschaftshaus
Die Region Adelebsen Neue Ordnung für Dorfgemeinschaftshaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:09 21.02.2017
Ortsansicht Wibbecke.
Anzeige
Wibbecke

 „90 Prozent der Mieter nutzen ohnehin alle Räume“, erklärte Ortsbürgermeisterin Nicole Schulz (Wählergruppe). Die beiden Räume seien nur durch einen Raumteiler getrennt, der bei größeren Veranstaltungen mit bis zu 60 Gästen geöffnet werde. Die Küche habe in der Vergangenheit, selbst wenn sie nicht angemietet worden sei, meistens als Abstellraum gedient.

 „Die ortsansässigen Vereine, die sich für das Dorfgemeinschaftshaus engagieren, dürfen es auch in Zukunft entgeltfrei nutzen“, betonte die Ortsbürgermeisterin. Alle anderen, etwa die Volkshochschule, wenn sie Turnkurse anbiete, müssten zahlen. Eine Kaution werde nun erhoben, um Nutzer zu mehr Verantwortungsbewusstsein anzuhalten.

Anzeige

 Rakebrandt neuer Ortsheimatpfleger

Der Ortsrat berief mit Karl-Heinz Rakebrandt einen Nachfolger für den bisherigen Ortsheimatpfleger Helmut Braun. Rakebrandt hat bereits zur 1000-Jahr-Feier des Ortes eine Karte mit den alten Flurnahmen erstellt. Der Ruheständler will die neuere Geschichte seit den 50er-Jahren aufarbeiten. Die 20-jährige Auszubildende Birte Schulze ist neue Jugendbeauftragte. Sie hält den Kontakt zwischen den Jugendlichen im Ort, insbesondere den Nutzern des Jugendraums, dem Ortsrat und der Jugendpflege.

 Ende April plant der Ortsrat eine Dorfversammlung. Dort soll es um die Verschmutzung Wibbeckes durch Hundekot gehen. Erörtert wird zudem, ob der Ort gemeinsam mit Lödingsen und Erbsen eine Dorfregion bilden soll, das Nachfolgeprogramm zur Dorferneuerung.

Von Michael Caspar