Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Adelebsen Ortsrat Lödingsen entscheidet sich gegen Ampel
Die Region Adelebsen Ortsrat Lödingsen entscheidet sich gegen Ampel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:56 12.05.2019
5000 Fahrzeuge fahren täglich durch Lödingsen: das ehemalige Gasthaus Zum Schülmetal. Quelle: Hinzmann
Lödingsen

Gegen das Aufstellen einer Ampel, die Fußgängern auf Knopfdruck ein Queren der stark befahrenen Adelebser Straße ermöglicht, hat sich Lödingsens Ortsrat aus Kostengründen ausgesprochen.

Für die Aufstellung der 28.000 Euro teuren Dunkelampel, die nur auf Knopfdruck anspringt, habe die Gemeinde Adelebsen bereits 22.000 Euro im Haushalt 2019 eingestellt, berichtete Ortsbürgermeister Norbert Hille, der wie alle Ortsratsmitglieder der WG GLL angehört. Lödingsen müsse aber die laufenden Kosten übernehmen.

Die Wartung, wozu der regelmäßige Austausch der Leuchtmittel gehöre, schlage mit 600 Euro im Jahr zu Buche, führte der Ortsbürgermeister aus. Die Stromkosten beliefen sich 750 bis 1000 Euro jährlich. Solche Beträge könne der Ortsrat mit seinem Jahresbudget von 15.000 Euro nicht aufbringen. Das sahen auch die anderen Kommunalpolitiker so. Ein Großteil des Geldes wird für die Sanierung von Straßen und die Straßenbeleuchtung benötigt.

Probleme mit möglichem Standort

Doch auch andere Gründe sprechen gegen die Dunkelampel. So muss sie weit genug von der 90-Grad-Kurve beim ehemaligen Gasthaus Zum Schwülmetal sowie von der Einmündung der Lindenallee entfernt stehen. Damit bliebe nur der Bereich in der Nähe der Bushaltestelle übrig. „Dort quert aber kaum jemand die Straße“, gab Cord-Friedrich Buhre zu bedenken.

„Zudem könnte eine Ampel die Sicherheit von Fußgängern sogar noch gefährden“, warnte Michael von Minden. Als vor Jahren aufgrund von Bauarbeiten eine Behelfsampel aufgestellt worden sei, hätten eilige Autofahrer versucht, bei Rot haltende Lkw zu überholen. Dabei sei es zu Beinahunfällen gekommen.

Keine Genehmigung für Zebrastreifen

Beantragt hat die Dunkelampel 2017 Ortsratsmitglied Dirk Möhlke, weil täglich 5000 Fahrzeuge, ein Zehntel davon Lkw, durch Lödingsen rollen. Insbesondere ältere Menschen haben Probleme, heil über die Straße zu kommen. Das beschäftigt der Ortsrat seit einiger Zeit. Zunächst forderte er einen Zebrastreifen. Er wurde von der zuständigen Behörde allerdings nicht genehmigt, weil er nur für eine Scheinsicherheit sorgen würde.

Von Michael Caspar

Er war Mandatsträger im Kreistag und Bürgermeister von Güntersen: Norbert Hasselmann ist mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden. Landrat Bernhard Reuter hat ihm die Auszeichnung am Freitag überreicht.

10.05.2019

Der Kindergarten in Lödingsen bleibt Donnerstag und Freitag geschlossen. Der Grund: Die Reinigungskraft ist krank. Ersatz gibt es nicht. Die Eltern dürfen nicht selber putzen.

12.05.2019

Um die 20-jährige Partnerschaft zwischen der Stadt Adelebsen und der polnischen Stadt Wieluń zu feiern, reiste eine Delegation der Gemeindefeuerwehr in die Partnerstadt. Zur Gruppe gehörte Kreisbrandmeister Volker Keilholz.

08.05.2019