Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Adelebsen Pfingstübung der Feuerwehr Adelebsen: Brand im Alma-Louisenstift
Die Region Adelebsen Pfingstübung der Feuerwehr Adelebsen: Brand im Alma-Louisenstift
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 13.06.2019
Personenrettung im Altenpflegeheim: Die Freiwillige Feuerwehr Adelebsen hat am Dienstag ihre jährliche Pfingstübung veranstaltet. Quelle: Niklas Richter
Anzeige
Adelebsen

Um den Ernstfall zu proben, hat die Ortsfeuerwehr Adelebsen am Dienstagabend ihre jährliche Pfingstübung organisiert. Teil der Übung war ein fiktiver Brand im Altenpflegeheim Alma-Louisenstift in Adelebsen. Vor Ort kam die Drehleiter der Feuerwehr Dransfeld zum Einsatz. Nach dem einstündigen Einsatz ging es zum gemeinsamen Heringsessen.

Zimmerbrand und zwei Vermisste

Einen Zimmerbrand im vierten Obergeschoss galt es bei der diesjährigen Pfingstübung zu löschen, berichtet der Pressesprecher der Freiwilligen Feuerwehr Björn Baumgarten. Nach dem Eintreffen des Einsatzwagens habe sich zudem herausgestellt, dass zwei Bewohner vermisst wurden. Vier Atemschutztrupps hätten daraufhin das Gebäude betreten, um die Vermissten zu bergen. Eine der beiden Personen sei durch über das Treppenhaus gerettet worden, eine weitere über die Außentreppe, erläutert Baumgarten.

Anzeige
Personenrettung im Altenpflegeheim: Die Freiwillige Feuerwehr Adelebsen hat am Dienstag ihre jährliche Pfingstübung veranstaltet.

Bei der Personenrettung hat die Feuerwehr die neuen Rettungstücher des Alma-Louisenstifts getestet. Die unter der Matratze platzierten Tücher sollen künftig die Rettung bettlägeriger Patienten erleichtern. Mitsamt der Matratze sollen die Bewohner zügig aus dem Gebäude transportiert werden.

Um eine Ausbreitung des Brandes zu verhindern, setzten die Einsatzkräfte die Drehleiter der Ortsfeuerwehr Dransfeld ein. So sei das Feuer im Dachstuhl des Gebäudes gelöscht worden, schildert Baumgarten.

Abschließendes Heringsessen

Nach dem Übungseinsatz organisierte der Ortsrat Adelebsen sein traditionelles Heringsessen. In Begleitung des Feuerwehrmusikzuges AdeBar (Adelebsen und Barterode) machten sich die Beteiligten auf den Weg zum Gasthaus Stumpf in Adelebsen. „In diesem Jahr wiederholte sich das Heringsessen bereits zum 172. Mal“, erklärte Baumgarten. Die Einladung des Ortsrates gelte als besondere Anerkennung für die Arbeit der örtlichen Feuerwehr.

Von Laura Giebner