Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Adelebsen Schiedsmann Rüdiger Wagener schlichtete seit 1995 erfolgreich
Die Region Adelebsen

Schiedsmann in Adelebsen: Rüdiger Wagener schlichtet 25 Jahre lang erfolgreich

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:30 14.09.2020
Lob für hohe Erfolgsquote: Schiedsmann Rüdiger Wagener und Richter Martin Rammert.
Lob für hohe Erfolgsquote: Schiedsmann Rüdiger Wagener und Richter Martin Rammert. Quelle: R
Anzeige
Adelebsen

Wagener war seit 1. September 1995 Schiedsmann in Adelebsen. Schlichtend eingreifen musste er in den Jahren bei Beleidigungen, leichten Körperverletzungen, Geldforderungen oder übler Nachrede sowie Nachbarschaftsstreitigkeiten.

Bei Nachbarschaftsstreitigkeiten ist es zwingend vorgeschrieben, zunächst das Schiedsamt anzurufen. Nur wenn dort keine Einigung erzielt werden kann, darf vor Gericht geklagt werden. Wagener habe eine Erfolgsquote von beinah 100 Prozent gehabt. Das habe eine erhebliche Entlastung des Amtsgerichtes bedeutet, so Richter Martin Rammert. Tatsächlich sei es Wagener nur ein einziges Mal in 25 Jahren nicht gelungen, den Streit zu schlichten.

Ehrennadel in Silber

Ihm sei es stets wichtig gewesen, dass sich die Streitenden versöhnen und sich hinterher wieder in die Augen sehen konnten. Das sei sein Antrieb und die Freude für dieses Ehrenamt gewesen, so Wagener.

Der Vorsitzende der Landesvereinigung Niedersachsen vom Bund Deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrauen, Reinhard Kropp, zeichnete Wagener für seine 25-jährige Tätigkeit mit der Ehrennadel in Silber aus.

Nachfolger werden am 17. September gewählt

Verabschiedet wird in den nächsten Tagen auch die stellvertretende Schiedsfrau Annelie Thieme Beide Positionen werden neu besetzt. Am 17. September wählt der Rat der Gemeinde Adelebsen die Nachfolger für das Schiedsamt.

Von chb