Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Adelebsen Aus Tempo 30 ist Tempo 80 geworden
Die Region Adelebsen Aus Tempo 30 ist Tempo 80 geworden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 18.06.2019
Am Ortseingang Erbsen aus Richtung Wibbecke sind die Tempo-30-Schilder manipuliert worden. Quelle: Manfred Knust
Anzeige
Erbsen

Verwundert hat sich Manfred Knust am Montag die Augen gerieben. Bei einer Fahrradtour von Lenglern nach Erbsen entdeckte er am Ortseingang aus Richtung Wibbecke eine „neue verkehrsberuhigte Zone mit Tempo 80“. Offensichtlich hatte am Wochenende zuvor ein Scherzkeks mit Benzin im Blut die Tempo-30-Schilder hinter dem ramponierten Ortsschild manipuliert und überklebt. Eine 3 mit einer spiegelverkehrten 3 zu einer 8 zu ergänzen, dürfte eine sportliche Herausforderung für den mutmaßlichen PS-Kasper gewesen sein. Ohne Leiter hätte er das nicht geschafft, vermutet Knust. Um 90 Grad gedreht würde aus der 8 das Zeichen für Unendlichkeit. Und die gilt ebenso für das Universum wie für die menschliche Dummheit, wusste schon Einstein. ku/Foto: Knust

Von Kuno Mahnkopf

Adelebsen Mehr als 1000 Besucher beim Festumzug - VFB Lödingsen feiert 100-jähriges Bestehen

Drei Tage hat der VFB Lödingsen sein 100-jähriges Bestehen gefeiert. Mehr als 1000 Besucher verfolgten am Sonntagnachmittag den Festumzug.

18.06.2019
Adelebsen Älteste Einwohnerin von Adelebsen - Frieda Friese: 100 Jahre auf der Welt

Die älteste Einwohnerin von Adelebsen, Frieda Friese, wird am Montag, 17. Juni, 100 Jahre alt. Ihre Tochter erzählt aus dem Leben ihrer Mutter, von Flucht und Zuflucht und viel Arbeit einer starken Frau.

17.06.2019
Adelebsen Alte Molkerei in Barterode - Lkw-Aufbereiter reißt Altbau ab

Die Göttinger DAZ-Truck GmbH plant, mittelfristig ihren Firmensitz nach Barterode zu verlagern. Sie hat den Gebäudekomplex erworben, in dem früher Bihunsuppe produziert wurde.

14.06.2019