Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Adelebsen 16 000 Euro für Vereine und Institutionen
Die Region Adelebsen 16 000 Euro für Vereine und Institutionen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:52 13.12.2018
Vorstände der Volksbank Adelebsen mit Vertretern der Spendenempfänger.
Vorstände der Volksbank Adelebsen mit Vertretern der Spendenempfänger. Quelle: r
Anzeige
Adelebsen

Die Volksbank Adelebsen unterstützt 22 örtliche Vereine und Institutionen mit insgesamt mehr als 16 000 Euro, die aus den Reinerträgen des „VR-Gewinnsparens“ stammen. Die Vorstandsmitglieder des Kreditinstituts, Werner Kerl und Christian Liedtke, hatten zur offiziellen Übergabe Vertreter der Spendenempfänger in die Hauptstelle der Volksbank eingeladen.

Das Gewinnsparen der genossenschaftlichen Bankengruppe gibt es bereits seit 66 Jahren. Die Lose kosten monatlich fünf Euro, von denen vier Euro gespart werden. Das Losentgelt für die Lotterie beträgt demnach ein Euro. Dieses Geld fließt einerseits in die Geldgewinne und Sachpreise der Gewinnsparer, andererseits in gemeinnützige, kulturelle sowie soziale Projekte und Institutionen in der Region.

Vom Bürgerbus bis zum VfB

In diesem Jahr wurden folgende Vereine und Institutionen mit Teilbeträgen bedacht: Bürgerbus Flecken Adelebsen, Diakonie Adelebsen, DLRG Ortsgruppe Adelebsen/Dransfeld, Förderverein Chorkonzerte St. Martini Adelebsen, Förderverein Grundschule Adelebsen, Kinderfeuerwehr Adelebsen, Freiwillige Feuerwehr Wibbecke, Heimatverein Barterode, Heimat- und Kulturverein Wibbecke, Heimat- und Verschönerungsverein Güntersen, Kindergarten Güntersen, Landfrauenverein Adelebsen, Männergesangverein Lödingsen – Sparte Frauenchor, Mehrgenerationen-Zentrum Adelebsen, Museum für Steinarbeit, Ortsrat Eberhausen, Ortsrat Wibbecke, Reiterverein Adelebsen, Tennisverein Adelebsen, Seniorenbeirat Flecken Adelebsen, TSV Adelebsen, VfB Lödingsen.

Von Isa Kroeschell

Adelebsen Zimmerbrand gelöscht - Feuer in Wohnhaus
11.12.2018
07.12.2018
Adelebsen Kindertagespflege „Kleine Frösche“ - Tagesmütter fürchten um ihre Existenz
06.12.2018