Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Bovenden Bovenden diskutiert über energetisches Quartierskonzept
Die Region Bovenden

Bovenden diskutiert über energetisches Quartierskonzept

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 26.01.2021
Bürgermeister Thomas Brandes und Doreen Fragel, Geschäftsführerin der Energieagentur Region Göttingen
Bürgermeister Thomas Brandes und Doreen Fragel, Geschäftsführerin der Energieagentur Region Göttingen Quelle: r
Anzeige
Bovenden

Im Flecken Bovenden möchten sich etwa 60 Bewohner und Hauseigentümer des Quartiers rund um den Rathausplatz mit einem sogenannten integrierten energetischen Stadtquatierskonzept für die Zukunft wappnen. Wie die Verwaltung des Fleckens Bovenden mitteilt, sei die Vorstellung des Projekts auf großes Interesse gestoßen – binnen eines Jahres soll erarbeitet werden, wo und wie im Quartier CO2 eingespart werden kann. Weitere größere Ansatzpunkte sollen zudem die Modernisierung der Gebäude sowie des bestehenden Nahwärmenetzes sein.

GT/ET-Update – Der Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten aus Göttingen, dem Eichsfeld und darüber hinaus täglich um 17 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Das gemeinsame Projekt sei mit der Energieagentur Region Göttingen und dem Ingenieurbüro Target aus Hameln vorgestellt worden. „Wir Gemeinden spielen eine wichtige Rolle für die Erreichung der Klimaziele. Auch wenn wir im Flecken Bovenden durch die energetische Sanierung unserer Gebäude, der Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED oder auch der Beteiligung am kommunalen Energieefizienznetzwerk in den letzten Jahren unseren CO2 -Ausstoß verringern konnten, müssen wir unsere Anstrengungen gemeinsam mit den hier lebenden Menschen intensivieren“, betont der Bürgermeister des Fleckens Bovenden, Thomas Brandes (SPD).

Bund fördert das Projekt

Für die Konzepterstellung sollen Fördermittel des Bundes in Anspruch genommen werden. Das Quartier umfasst die Gebäude an den Straßen Am Junkernberg, Am Korbhofe, Am Teiche, Südring und Rathausplatz. Insgesamt befinden sich damit 121 Gebäude mit 1149 Bewohnern in dem Quartier. Die Geschäftsführerin der Energieagentur Region Göttingen, Doreen Fragel, freut sich über die rege Teilnahme: „Für eine gute Quartiersentwicklung wollen wir alle Menschen mit an Bord nehmen – nur so schaffen wir es, gute konzeptionelle Lösungen auch wirksam umzusetzen.“

Von Svenja Heckerott

Entscheidung des Verwaltungsausschusses - Flecken Bovenden: Kita-Gebühren ausgesetzt
20.01.2021