Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Bovenden Im „FriedWald“ Burg Plesse bei Bovenden werden Bäume entsorgt
Die Region Bovenden Im „FriedWald“ Burg Plesse bei Bovenden werden Bäume entsorgt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:19 06.11.2019
Mitarbeiter des Forstamts beseitigen im „FriedWald“ Burg Plesse mit einer neuen Spezialmaschine kranke und abgestorbene Bäume. Quelle: r
Anzeige
Bovenden

„Die kranken oder abgestorbenen Bäume gefährden die Verkehrssicherheit und müssen beseitigt werden“, teilt Michael Rudolph, regionaler Pressesprecher der Landesforsten, mit. Zum Einsatz komme „erstmalig ein speziell umgebauter Fällkran“.

Mit dessen Hilfe könnten die Bäume „auch in dreißig Metern Höhe stückweise abgeschnitten“ werden. So könnten Kronenteile und Stammstücke vorsichtig gefällt werden, „ohne die Forstarbeiter zu gefährden oder Nachbarbäume zu beschädigen“, so Rudolph.

Anzeige

Spaziergänger sollen betroffenes Waldgebiet weiträumig umgehen

Die Arbeiten des Teams des Forstamts Reinhausensollen noch bis Freitag dauern. Rudolph fordert Besucher des Waldgebiets an der Burg Plesse und des „FriedWaldes“auf, das Waldgebiet weiträumig zu umgehen. Die Plessestraße sei während der Forstarbeiten im Bereich des „FriedWaldes“ gesperrt.

„Durch die fast ebene Lage des Kalksteinplateaus ist der Plessforst nicht nur leicht zugänglich für Beerdigungen, sondern auch ein sehr beliebtes Wandergebiet“, teilt die Leitung der „FriedWald“-GmbH auf ihrer Homepage mit. Hier könnten sich Bürger „einzeln, zu zweit, im Kreis der Familie oder neben Freunden beerdigen lassen“.

Von Stefan Kirchhoff