Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Bovenden Proteste in Nicaragua
Die Region Bovenden Proteste in Nicaragua
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 26.10.2018
Proteste in Nicaragua: Seit April sollen schon mehr als 500 Menschen durch die Gewalt gestorben sein. Quelle: dpa
Anzeige
Göttingen

Einen Info-Abend zur sozialen und politischen Situation in Nicaragua veranstaltet die „Nicaraguagruppe der Kirchengemeinde Bovenden“ zusammen mit dem Nicaraguaverein in Göttingen am Montag, 29. Oktober. Zwei Menschen aus Nicaragua berichten laut Ankündigung über die Unruhen in ihrem Land. Im Anschluss ist eine Diskussion geplant.

Seit April sollen schon mehr als 500 Menschen durch die Gewalt gestorben sein, die zumeist von der Regierung ausgehe, heißt es weiter. Ziel der Proteste sei es, den mittlerweile autoritär regierenden Präsidenten Daniel Ortega abzusetzen. Die Lage sei so dramatisch, dass die Nicaraguagruppe in diesem Jahr auf Anraten der Partner in Nicaragua eine in das mittelamerikansiche Land erstmals absagen musste.

Anzeige

Beginn ist um 19 Uhr im Bonhoeffer-Haus, Dietrich-Bonhoeffer-Weg 2 in Bovenden.

Von Michael Brakemeier

Bovenden Muna-Gelände Lenglern - Eichen statt Sprengstoff
25.10.2018
27.10.2018
Bovenden Ehemaliger Ortsbürgermeister - Harster Günther Schülke wird 90
18.10.2018