Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Bovenden Kita Eddigehausen: Grundstein für Neubau gelegt
Die Region Bovenden Kita Eddigehausen: Grundstein für Neubau gelegt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 23.06.2019
Die Kinder durften bei der Grundsteinlegung des Kita-Neubaus mithelfen. Quelle: Garben
Anzeige
Eddigehausen

Die Kindertagesstätte Eddigehausen erhält ein neues Gebäude. In den Neubau, der auf dem gleichen Grundstück wie die bisherige Kindertagesstätte errichtet wird, investiert der Flecken Bovenden etwa 3 Millionen Euro über Investitionskredite. Am Donnerstagnachmittag erfolgte die Grundsteinlegung.

Auch die Erzieherinnen der Kita Eddigehausen verewigen sich in der Zeitkapsel. Quelle: Garben

Wenn alles wie geplant läuft, nimmt die neue Kindertagesstätte im August 2020 den Betrieb auf. Das muss sie auch, wie Thomas Brandes (SPD), Bürgermeister des Fleckens, betonte. Dann nämlich benötigt die benachbarte Grundschule den Raum, der zurzeit vom Hort genutzt wird, weil sie zweizügig wird. In dem Neubau finden künftig drei Kindergartengruppen mit jeweils 25 Kindern, eine neue Krippengruppe mit 15 Kindern im Alter von einem bis drei Jahren und die beiden Hortgruppen mit 40 Kindern Platz. Sie waren bisher auf Schule und ehemaliges Pfarrhaus verteilt. Damit werde nicht nur dem Bedarf Rechnung getragen, auch könnten so nun Kinder im Alter von eins bis zehn in Eddigehausen betreut werden, sagte Brandes.

Grundstück geht an Gemeinde

Bauherr und Eigentümer ist die Gemeinde Bovenden, die Trägerschaft verbleibt bei der Kirchengemeinde. Das Grundstück, das sich bisher im Eigentum der Kirche befunden hat, geht an den Flecken. Zudem zahlt die Kirchengemeinde 80000 Euro für die Einrichtung und übernimmt die Kosten für den Abriss des alten Gebäudes. Das war 1971 am Unteren Hainberg gebaut worden und ist mittlerweile marode. Eine Sanierung ist Bürgermeister Thomas Brandes (SPD) zufolge schwer zu realisieren, weshalb die Idee eines Anbaus verworfen wurde.

Gemeinsam mit Architekt Günter Geile betonieren die Kinder die Zeitkapsel ein. Quelle: Garben

Während die Arbeiten am zweigeschossigen Neubau laufen, verbleibt die Kita im alten Gebäude. Die neue Kindertagesstätte entsteht in Winkelform am Hang im oberen Bereich des Grundstücks. Dort, zur Straße hin, wird auch der Haupteingang sein. Im Erdgeschoss sind die Gruppenräume für die Kindergartenkinder vorgesehen. Zurzeit sind es 54, im neuen Gebäude ist dann Platz für 75 Kinder. Krippen- und Hortkinder teilen sich das Obergeschoss. Mit dem Neubau habe man fast alle Wünsche der Kita berücksichtigt, sagte Brandes. Es entstehe eine „zeitgemäße und moderne Einrichtung.“

Schicht für Schicht wird der Beton verteilt. Quelle: Garben

Bevor offiziell der Grundstein gelegt wurde, füllten Kindergarten- und Hortkinder eine Zeitkapsel. Darin fanden unter anderem eine aktuelle Tageszeitungsausgabe, ein USB-Stick und eine lange Papierrolle mit Wünschen der Kinder Platz – zum Beispiel gute Geheimverstecke, ein großer Garten und viel Spielzeug.

Bedarf an Krippenplätzen steigt weiter

Der Kindertagesstätte in Eddigehausen ist nicht die einzige Einrichtung im Flecken, in der sich etwas tut. Der DRK-Kindergarten in Bovenden wird um Räume in Modulbauweise erweitert, sodass dort zum 1. August dieses Jahres weitere Plätze zur Verfügung stehen. Zudem erhält der Waldorf-Kindergarten am Wurzelbruch, der im August vergangenen Jahres in Betrieb gegangen ist, einen Anbau für eine weitere Krippengruppe mit 15 Kindern. „Die Nachfrage nach Krippenplätzen steigt unheimlich“, sagt Brandes. Irgendwann werde sie genauso hoch sein wie die nach Kindergartenplätzen.

Für die Kindertagesstätte Eddigehausen muss im kommenden Jahr zusätzliches Personal eingestellt werden, kein leichtes Unterfangen, glaubt Leiterin Maren Scheerschmidt-Krüger: „Das wird schwierig bei dem Fachkräftemangel, da muss man sich frühzeitig drum bemühen.“

Von Nora Garben

Das erste Bürgerfrühstück in Bovenden haben sich gut 400 Gäste schmecken lassen. Mehr als 3000 Euro erhielt die Bürgerstiftung für ihre Projekte.

19.06.2019
Bovenden Schulleiter berichten im Schulausschuss - Vom Status quo der Schulen im Flecken Bovenden

Regelmäßig erstatten die Leiter der Schulen im Flecken Bovenden Bericht über ihre Bildungsstätten. Im Schulausschuss standen sie am Dienstag Rede und Antwort.

18.06.2019

Sogenannte Dorfmoderatoren kommen mehrfach im Jahr in den Ortschaften zusammen. Die jeweiligen Gastgeber führen durch das Dorf. Hierbei werden aktuelle Themen behandelt, wie am Montagabend in Reyershausen.

18.06.2019