Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Bovenden Lachyoga „zum Weltlachtag“ am Kiessee
Die Region Bovenden Lachyoga „zum Weltlachtag“ am Kiessee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 08.05.2019
Weltlachtag 2019 am Göttinger Kiessee. Quelle: Markus Riese
Anzeige
Göttingen / Bovenden

Anlässlich des „Weltlachtages“, der an jedem ersten Sonntag im Mai gefeiert wird, haben sich am Göttinger Kiessee Anhänger der Lachyoga-Bewegung versammelt, um zeitgleich mit Gleichgesinnten in aller Welt eine Minute lang zu lachen.

Weltlachtag am Kiessee. Quelle: Markus Riese

Die örtliche Lachyoga-Botschafterin Inge Fischer (rote Weste) verlas zuvor ein Grußwort des indischen Arztes Madan Kataria, der die Bewegung 1995 ins Leben gerufen hatte. „Lachyoga hat uns gelehrt, dass der einfachste Weg zum Glück der ist, das innere Glück zu finden, indem wir grundlos lachen“, heißt es in der Botschaft. „Unsere Mission ist: Gesundheit, Glück und Weltfrieden durch Lachen“, betont Kataria.

Gemeinsam lachen – dafür gibt es auch Übungen.. Quelle: Markus Riese

Lachclubs auch in Göttingen und Bovenden

Durch die Einrichtung sozialer Lachclubs in mehr als 100 Ländern sei bereits eine große Gemeinschaft entstanden. In der Region haben sich solche Lachclubs in Göttingen (mittwochs, 18.30 Uhr, „Roter Raum“ der Musa) und Bovenden (dienstags, 16.45 Uhr, Awo-Begegungsstätte) etabliert.

Lachend um den Kiessee – Anhänger des Lachyoga. Quelle: Markus Riese

Noch recht neu dabei ist Daniela Mattner, die am Sonntag auch zum Kiessee gekommen ist: „Das sind so nette Menschen, man fühlt sich direkt willkommen“, betont sie. Das „positive Event“ des gemeinsamen Lachens habe bei ihr auch Auswirkungen auf den Alltag. Nach der Lach-Minute ging die Gruppe am Sonntag noch am See spazieren – und legte immer wieder Pausen für Lach-Übungen ein.

Von Markus Riese

Göttingen Vortrag von Friedhart Knolle - Rüstungsaltlasten in der Region

Die Kreistagsgruppe der Linken, Piraten und Partei lädt für den 14. Mai, 18 Uhr, zu einer Infoveranstaltung über Rüstungsaltlasten ins Kreishaus ein. Als Experte wird Friedhart Knolle berichten.

05.05.2019

Strom aus dem Norden für den Süden: Eine geplante Trassenvariante der Starkstromleitung Südlink führt westlich an Göttingen vorbei. Diese Route wird von den Netzbetreibern bevorzugt. Dagegen regt sich Widerstand. Am Montag informierte das Südlink-Planungsteam über den Stand der Planungen.

29.04.2019

Die Stromtrasse SuedLink ist umstritten – auch in der Region Göttingen-Bovenden. Jetzt wollen die Planer erneut mit Bürgern über ihre konkreten Pläne zur sogenannten Stromautobahn diskutieren.

28.04.2019