Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Bovenden Alte Schule: Ein Haus für alle Bovender – fast alle
Die Region Bovenden Alte Schule: Ein Haus für alle Bovender – fast alle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:44 22.10.2019
Die Alte Schule am Bovender Thie soll saniert und umgestaltet werden. Quelle: Heller
Anzeige
Bovenden

Eine Schule ist das große Gebäude am Bovender Thielplatz schon lange nicht mehr. Selbst Alteingesessene können sich kaum noch erinnern, wann in der Alten Schule die letzten Kinder unterrichtet worden waren. Vielmehr ist es vielen als langjährige Polizeistation in Erinnerung. Als die Beamten vor fünf Jahren in die Fleckenverwaltung umzogen, übernahmen dieKulturfreunde und richteten im Erdgeschoss die Galerie am Thie ein, die Besucher auch von außerhalb der Gemeindegrenzen anlockte. In den oberen Etagen waren ein Jugendraum und die Pfadfinder untergebracht.

Als im vergangenen Jahr bekannt wurde, dass diese ebenfalls ausziehen, regte Fleckenbürgermeister Thomas Brandes (SPD) eine Diskussion an, wie sich die Räumlichkeiten wieder mit Leben füllen ließen. Tatsächlich trafen sich bei den anschließenden offenen Treffen zahlreiche Bürger und Vereinsvertreter und warfen ihre Vorstellungen zusammen. Parallel rief die Gemeinde als Eigentümerin der Immobilie auf verschiedensten Kanälen dazu auf, sich an der Ausgestaltung zu beteiligen.

Dringender Sanierungsbedarf

Das Ergebnis dieser Treffen floss zuletzt in einen ersten Entwurf, den der ortsansässige Architekt Hans-Jürgen Sittig zu Papier brachte. „Wir wollten einfach etwas in der Hand haben, an dem man sich reiben kann“, sagte Moderator Jan Fragel zu Beginn einer neuerlichen Diskussionsrunde am Montagabend, bei der die Pläne einer breiteren Öffentlichkeit vorgestellt werden sollten. Zu wie viel Reibung es tatsächlich kommen würde, war zu diesem Zeitpunkt für viele noch nicht absehbar.

Bovenden hat die große Chance, aus diesem Gebäude einen Ort für alle zu machen“, sagte Sittig während der Vorstellung der Grundrisse. Dass baulich etwas getan werden muss, liegt aber nicht in erster Linie in dem Gestaltungswillen der Bovender begründet. Das Haus ist dringend sanierungsbedürftig. Dach, sanitäre Anlagen und Fenster müssen neu gemacht werden. Auf eine halbe Millionen Euro beziffert Brandes die zu erwartenden Kosten. Eine vorsichtige Schätzung, sagt er.

Umsetzung bis 2021

Allerdings hofft man auf eine Finanzspritze aus dem Förderprogramm Stadtumbau West, aus dem bereits zahlreiche Sanierungsmaßnahmen im Altdorf bezuschusst worden sind. Allerdings geben sich die Planer damit ein engeres Zeitkorsett. Brandes spricht von einer Umsetzung bis 2021. Bis dahin muss aber zunächst einmal die Politik das Projekt offiziell auf den Weg bringen. Und die hatte als Voraussetzung für weitere Entscheidungen ein solides Nutzungskonzept eingefordert.

„Im nächsten halben Jahr müsste etwas vorliegen, über das die Politik entscheiden kann“, sagt Brandes. Seine Vorstellungen decken sich dabei mit denen der Mehrheit aller Beteiligten: Möglichst vielseitig, möglichst multifunktional soll die Alte Schule werden. Das zeigen auch die jetzt präsentierten Entwürfe: Das Kernstück im Erdgeschoss ist als große Gemeinschaftsküche eingezeichnet. Hinter einer beweglichen Trennwand schließt sich ein Aufenthaltsraum an. Eine Galerie, eine Behindertentoilette und ein Abstellraum komplettieren die untere Etage. Außerdem soll hier der derzeit verschlossene Haupteingangs wieder geöffnet werden.

Vereine zeigen sich mehrheitlich zufrieden

Im Obergeschoss bieten laut Skizze 55 Quadratmeter Raum für Seminare, Versammlungen, eine Reparaturwerkstatt oder Weiteres. Möglichst vielseitig sollen auch die beiden kleineren Räume nutzbar sein. Außerdem sehen die Pläne eine Teeküche und Abstellräume vor. Im Dachgeschoss sollen trotz Dachneigung zwei weitere Räume in der Größenordnung von 40 Quadratmetern zur Verfügung stehen. Außerdem soll hier der Ortsheimatpfleger hier sein Büro bekommen. Eine der wenigen fest zugeordneten Flächen des Entwurfs. Der früher als Proberaum genutzte Keller hingegen kommt wegen Feuchtigkeit bestenfalls als Abstellraum in Betracht, so Sittig.

„Unsere Wünsche finden sich hier wieder“, lobte Alexander Schneehain, Vorsitzender des Bovender SV, die Pläne. Als Vertreter des größtes Vereins im Flecken signalisierte er volle Unterstützung. Dem schlossen sich am Montag die AWO, die Traktorenfreunde, die Kirchengemeinde, der Erntedankfest-Verein, der Chor und andere einhellig an. Fast schien es, als würde sich beim Umbau der Alten Schule bestätigen, was Schneehain als typische Bovender Tugend hervorhob: „Hier ziehen alle an einem Strang.“

„Keine Galerie mehr“

Doch dann meldete sich Thomas Minzlow zu Wort. Der Vorsitzende der Kulturfreunde zerstörte die Hoffnungen auf ein einhelliges Votum. „Wir werden uns nicht weiter beteiligen. Es wird hier keine Galerie mehr geben.“ Obwohl der Entwurf an mehreren Stellen Ausstellungsflächen ausweist, sieht der langjährige Kulturförderer hier keine Möglichkeit mehr, eine „Ausstellung zu konzipieren, wie ich sie mir vorstelle“. Die Reaktionen der Anwesenden reichten von Entsetzen über Verärgerung bis zur Hoffnung, die Gespräche darüber noch nicht abreißen zu lassen. Pastorin Aleena Toplak brachte es abschließend auf den Punkt: „Es wäre ein schlechter Start, wenn es mit einem Bruch beginnt.“

Von Markus Scharf

Einen Nachmittag zu „100 Jahre Frauenwahlrecht“ gestaltet die Theatergruppe „Insel der Erinnerungen“ aus Bovenden am Sonnabend, 2. November. Die Darsteller gestalten dabei erstmals allein einen Nachmittag.

21.10.2019
Bovenden 27. Oktober in der Plesseschule - Kinderkleidermarkt in Reyershausen

Kinderkleidung in allen denkbaren Größen, dazu auch noch jede Menge Spielzeug: Ein Kinderkleidermarkt mit fast 40 Verkaufsständen lockt am Sonntag, 27. Oktober, von 12 Uhr an in die Plesseschule nach Reyershausen.

20.10.2019
Bovenden Plessefreunde besuchen Harzburgen - Tour zu „Steinkirche“ und Burg Scharzfeld

Eine Exkursion zu Burganlagen und Ruinen am südlichen Harzrand unternimmt der Verein „Freunde der Burg Plesse am Sonntag, 13. Oktober mit Freunden und anderen Interessierten

11.10.2019