Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Bovenden Silvester in der Region: Hier haben Sie den besten Überblick
Die Region Bovenden Silvester in der Region: Hier haben Sie den besten Überblick
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:31 29.12.2019
Ein Feuerwerk gehört für viele zu Silvester. Quelle: Torsten Lippelt
Anzeige
Göttingen/Region

Ein Jahreswechsel ohne Feuerwerk? Das ist für manche Menschen kaum vorstellbar. Und das, obwohl Pyrotechnik immer mehr in Verruf gerät und viele Städte Feuerwerk in ihren Altstädten aus Sicherheitsgründen verbieten. Das Tageblatt stellt einige Standorte in Göttingen und Umgebung vor, von denen aus sich das Spektakel am Himmel gut betrachten lässt.

Wer sich dem großen Trubel zum Jahreswechsel entziehen möchte, kann sich zum Genießen des Feuerwerks an einen der zahlreichen Punkte in und ums Göttinger Stadtgebiet begeben. Von dort aus lassen sich die bunten Fontänen, die gen Himmel steigen, in aller Ruhe beobachten. Eine Übersicht.

Überblick im Stadtgebiet Göttingen

Herzberger Landstraße, Höhe Erdbebenwarte: Die Lücken zwischen den Bäumen gibt einen Blick auf Göttingen frei – und somit bestimmt auch aufs Feuerwerk.

Hetjershausen: Die Wiese am Ortseingang bietet einen umfassenden Blick auf die ganze Stadt und viele gezündete Silvesterraketen.

Am Faßberg / Ulrideshuser Straße: Auch im Bereich der Norduni und des Ortseingangs Nikolausberg können Interessierte einen Blick aufs Feuerwerk erhaschen.

Klausberg: Vom Waldgebiet am Göttinger Klausberg aus können Interessierte bis hoch zum „Kauf Park“ schauen – und so auch in den Genuss eines Feuerwerk-Panoramas kommen.

Geismar, im Bereich Hauptstraße / Duderstädter Landstraße: Wer sich in die Feldmark stadtauswärts begibt, bekommt von dort aus ebenfalls einen guten Überblick über die Stadt. 

Überblick im Landkreis Göttingen

Diemardener Warte: Auch von der Diemardener Warte aus können Interessierte in den Genuss des Feuerwerks kommen – um dorthin zu gelangen, bietet sich aber festes Schuhwerk und eine hell leuchtende Taschenlampe an.

Auch die Görlitzer Straße oberhalb der Kleingärten bietet sich für einen Feuerwerkspanorama an

Von der Burg Plesse aus können Besucher nicht nur ins Göttinger Stadtgebiet sondern auch die umliegenden Gemeinden blicken.

Von der Tillyschanzeoberhalb von Hann. Münden bietet sich ein schöner blick auf die Stadt. Hoch muss man allerdings laufen, daher Taschenlampe mitnehmen.

Überblick im Eichsfeld

Von der Sulbergwartebei Duderstadt lässt sich das Feuerwerkspanorama gut sehen. Auch die Rote Warte bietet sich für einen Überblick an.

Auf dem Pferdebergbei Gerblingerode auf dem Aussichtsturm an der schönen Aussicht bietet sich eine tolle Sicht.

Der Bereich nahe Duderstädter Tierheims oberhalb des Musikantenwegs gilt ebenfalls als guter Standort, um sich das Silvesterfeuerwerk aus erhöhter Position anzusehen.

Im Bereich der Samtgemeinde Gieboldehausen bietet sich der Höherberg zum Bewundern des Silvesterfeuerwerks an.

Die Seulinger Warte in der Samtgemeinde Radolfshausen lohnt ebenfalls einen Abstecher für alle, die sich einen Überblick über Feuerwerkaktivitäten in der Region machen möchten.

Überblick im weiteren Umland

Vom Bergpark Wilhelmshöhe beziehungsweise den Herkules-Terrassen bietet sich ein faszinierender Blick auf die Stadt Kassel.

Eine gute Sicht auf Heiligenstadtbietet sich vom Dünkreuz oberhalb der Stadt.

Lesen Sie auch

Von Britta Eichner-Ramm

Bovenden Seit 36 Jahren Rock im Dorfgemeinschaftshaus So war die X-Mas-Rock-Party in Billingshausen

Der erste Weihnachtstag ohne X-Mas-Rock-Party in Billingshausen ist wie Schlittenfahren ohne Schnee. „Fox and the stolen Geese“ und „Hidden Light“ haben für rockige Momente in einer eigentlich besinnlichen Zeit gesorgt.

26.12.2019
Bovenden Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wasser Neues Fahrzeug für die Feuerwehr in Billingshausen

Das neue Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wasser der Ortsfeuerwehr ist in Billingshausen eingetroffen. Mitglieder der Wehr und Dorfbewohner nahmen das Fahrzeug in Empfang.

23.12.2019

2500 Euro für die Kinder im Göttinger Elternhaus für das krebskranke Kind: Die Volksbank Solling hat erstmals auf Weihnachtskarten und Präsente verzichtet, um den Kindern eine Freude zu bereiten.

23.12.2019