Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Bovenden Spanbecker „Winterwald“ startet in die Adventszeit
Die Region Bovenden Spanbecker „Winterwald“ startet in die Adventszeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 01.12.2019
Heizte zum Eröffnung des „Winterwaldes“ in Spanbeck kräftig ein: Die Band Rock Seven. Quelle: Tammo Kohlwes
Anzeige
Spanbeck

Bereits zum 10. Mal lässt sich dieses Jahr auf dem Thie in Spanbeck der „Winterwald“ bestaunen. Der „Winterwald“ ist kein Weihnachtsmarkt im herkömmlichen Sinne – hier wird kein Handwerk verkauft. Der Thie wird an den vier Adventssonnabenden wieder zu dem, was er historisch einmal war: der wichtigste Versammlungspunkt des Dorfes. Der „Winterwald“ hat seinen Namen von den vielen Tannenbäumen, die ihn umranden.

Zum zehnten Mal feiert Spanbeck den „Winterwald“. Zur Eröffnung am 30. November gab es Glühwein, Musik und einen Wunschzettelbaum.

Am Eröffnungstag drängten sich die Menschen auf dem kleinen Platz. Ein langer Verkaufstresen, an dem reichlich Glühwein verkauft wird und eine Bühne sind aufgebaut. Der Höhepunkt am ersten Adventssonnabend für die jüngsten Besucher war das Schmücken des Wunschzettelbaums. Die Kinder konnten einen Tannenbaum selbst schmücken und Zettel mit ihren Weihnachtswünschen aufhängen.

Ein kleiner Wald mitten in Spanbeck: Die Tannenbäume geben dem „Winterwald“ seinen Namen. Quelle: Tammo Kohlwes

Jeden Tag ein anderes Programm

Der „Winterwald“ bietet an jedem Öffnungstag ein anderes Programm – kulturell und kulinarisch. Am Sonnabend wurden außer Bratwürsten auch Kartoffelspalten angeboten, in den kommenden Wochen gibt es beispielsweise Eintöpfe und gefüllte Fladenbrote.

Im Mittelpunkt steht jede Woche das musikalische Rahmenprogramm: Am ersten Adventssonnabend traten auf dem Thie Rock Seven aus Gillersheim auf. Am 7. Dezember wird die Big Band Combeau aus Angerstein auf der Bühne stehen, am 14. Dezember Burns aus Göttingen und am 21. Dezember setzt die Renshäuser Blasmusik den Schlusspunkt.

Der „Winterwald“ ist an den vier Adventssonnabenden immer von 17 bis 21 Uhr geöffnet. Am vierten Adventssonnabend, dem 21. Dezember, wird es für die Kinder spannend: Der Weihnachtsmann besucht dann Spanbeck und bringt Geschenke.

Am Wunschzettelbaum konnten die Jüngsten ihre Wünsche an den Weihnachtsmann aufschreiben. Quelle: Tammo Kohlwes

Von Tammo Kohlwes

Mit Bratwurst und Stockbrot hat Lenglern am Sonnabendmittag die Adventszeit begrüßt. Das Fest der Feuerwehr war der Auftakt zum „lebendigen Adventskalender“, der mit Konzerten, Spielenachmittagen und Alpakas lockt.

30.11.2019
Bovenden Vollsperrung der Bundesstraße bei Reyershausen Lange Umwege für Billingshäuser und Spanbecker

Weil die Ortsdurchfahrt durch Reyershausen aufgrund von Sanierungsarbeiten voll gesperrt ist, müssen Billingshäuser und Spanbecker weit fahren. Die Unannehmlichkeiten enden erst Ende Dezember.

27.11.2019

Es ist ein ungewöhnlicher Schritt, den Bovenden geht: Während andernorts deutlich mehr Geld als bislang für Feuerwehreinsätze verlangt wird, will der Flecken die Gebühren deutlich senken. Was bedeutet das für die Bovender?

27.11.2019