Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Bovenden Sporteln nach den Zeugnissen
Die Region Bovenden Sporteln nach den Zeugnissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:52 31.01.2019
Bei den Sporttagen können die Kinder in der Halle aus verschiedenen Sportarten wählen. Quelle: Foto: Hartwig
Bovenden

Die Zeugnisse sind verteilt und ein langes Wochehende steht bevor. Für viele Schulkinder ab der ersten Klasse hat sich die Frage gestellt, wie sie die beiden freien letzten Tage der Woche nutzen. Eine Antwort darauf haben die Kinder- und Jugendbüros der umliegenden Gemeinden Adelebsen, Bovenden, Friedland, Gleichen, Hann. Münden und Rosdorf gegeben. Sie führen jedes Jahr die Sporttage nach der Zeugnisübergabe durch. In diesem Jahr ist der Flecken Bovenden Organisator dieser gemeindeübergreifenden Veranstaltung.

70 Kinder bei den Sporttagen

Bereits zum fünften Mal in Folge haben sie die Sporttage ausgerichtet, jedes Jahr war ein anderes Kinder- und Jugendbüro verantwortlich. Jetzt war das Kinder- und Jugendbüro Bovenden an der Reihe und hat die Sporthalle an der IGS für die rund 70 Kinder am Donnerstag, 31. Januar, und Freitag, 1. Februar von 10 bis 13 Uhr geöffnet.

Und geboten wurde den Schülern ein buntes Programm. Sie konnten sich ihre Lieblingssportart aus Slackline, Einrad, Parcours, Trampolin- und Seilspringen oder Selbstverteidigung aussuchen, aber auch von Sportart zu Sportart wechseln. Mit dabei auch Teamsportarten sowie Brennball, mit dem auch der Startschuss zu den beiden Sporttagen gegeben wurde. Zuvor aber war es die Aufgabe von Falk Staal vom organisierenden Jugendbüro Bovenden, die lebendige Schar Schüler auf einige Sachen hinzuweisen. Die Umkleiden, so Staal, seien wirklich nur zum Umkleiden da, und das Frühstück dürfe nur auf der Tribüne eingenommen werden. Gut vorbereitet und in frischem Sportlerdress gekleidet, haben sich die Kinder anschließend auf die verschiedenen Stationen verteilt.

Sinnvolle Beschäftigung

An ihnen warteten Sportwissenschaftler, Jugendbüromitarbeiter und auch einige Juleica-Inhaber, um Unterstützung zu geben. Juleica, das ist ein Ausweis, der Inhaber zum Leiten von Jugendgruppen berechtigt, klärten Frederik und Niklas auf. Sie besitzen eine solche Jugendleitercard und sind gemeindeübergreifend im Einsatz, wenn es um Ferienbetreuung und das Leiten von Sportveranstaltungen geht.

„Die Kinder haben Bewegung und haben Spaß. Und auch für ihre Eltern ist das ein schönes Angebot. Denn sie wissen, dass ihre Kinder an den beiden freien Wochentagen sinnvoll beschäftigt und beaufsichtigt sind“, erklärte Rüdiger Grunewald vom Jugendbüro Friedland, das im Jahr 2015 Ausrichter der Sporttage gewesen ist. Ihm sei aufgefallen, dass sich die Kinder mehr und mehr selbst gegenseitig unterstützen und an den Stationen Hilfestellung leisten.

Weitere Bilder von den Sporttagen:

Rund 70 Kinder sind bei den beiden Sporttagen der Jugendbüros dabei.

Unter den 70 Kindern waren auch Amelia und David. Mit Schweißperlen auf der Stirn machten sie eine Pause auf der Tribüne und erzählten begeistert von der Sportveranstaltung. Die neunjährige Amelia ist sonst auch in ihrer Freizeit sportlich unterwegs und mag, dass sich auf der großen Veranstaltung viele Kinder treffen und sie auch weitere Sportarten kennenlernt. Und David, sieben Jahre, fühlt sich beim Barrenturnen und Balancieren auf der Slackline wohl. Diese kurzen Ferien würden sich gut zum gemeinsamen Sporteln anbieten.

Von Markus Hartwig

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein langes Wochenende als Familie oder nur für die Kinder: Tipps zur Freizeitgestaltung und für kleine Ausflüge in der Region sollen als Anregung dienen, wie die Tage gut genutzt werden können.

31.01.2019

Die im Bau befindlichen Mietwohnungen und die neue Kindertagesstätte waren Stationen des SPD-Politikers Thomas Oppermann in Bovenden. Der Abgeordnete zeigte sich beeindruckt von der Entwicklung.

28.01.2019

Während der Jahresversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Emmenhausen (Gemeinde Bovenden) haben die Mitglieder Vorstände und Funktionäre der Ortswehr und des Vereins in ihren Ämtern bestätigt.

24.01.2019