Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Bovenden Theater in Bovenden: Drei Tanten bringen Charly letztmalig in Not
Die Region Bovenden Theater in Bovenden: Drei Tanten bringen Charly letztmalig in Not
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:40 04.02.2019
Spielszene aus "Drei Tanten für Charly" mit Gerd Frädrich (von links), Tim Tielebörger und Renate Westermann-Blawert. Quelle: Meinhard
Bovenden

Charly hat ein Problem. Er sieht seine Tante Lieselotte dreimal. Das müssen, nach etwas zu viel Alkoholgenuss am Abend zuvor, dann wohl Halluzinationen sein. Gegen die gibt ihm das Hausmädchen Caroline Schokolinsen. Um deren tatsächliche Ingredienzien weiß Charly aber nicht und die gelben sehen ja auch irgendwie aus wie echte Tabletten. Und heiraten will ihn die Tante zu allem Überfluss auch noch.

Vollbesetzter Saal

Turbulent geht es zu in dem Theaterstück „Drei Tanten für Charly“. Das ist am Sonntagnachmittag im Bürgerhaus in Bovenden zum letzten Mal aufgeführt worden, in Szene gesetzt vom Theater- und Freundschaftsclub Gasparone aus Elliehausen. Sehen wollten die Komödie 270 Zuschauerinnen und Zuschauer im damit vollbesetzten Saal. In drei Akten konnten sie einem Schauspiel folgen, in dem es zahlreiche Missverständnisse und Verwechslungen gibt. Sechs Türen, die ständig auf- und zugehen und unter anderem in eine Besenkammer führen, sind das probate Mittel für ein ständiges Kuddelmuddel, das sich im Laufe der Aufführung steigert.

Spielszene aus "Drei Tanten für Charly", mit Rita Frädrich und Timo Scholz. Quelle: Meinhard

 

Anlageberater willkommen

In dem Stück geht es um allerlei Heiratspläne und ebenso viele Finten, um diese zu verhindern. Hinter allem steckt die Gier nach Geld, denn die Familie, um die sich alles dreht, ist wohlhabend. Jeder intrigiert gegen jemand anderen, um an sein Ziel zu kommen und das Hausmädchen, das allein den Durchblick hat, bekommt so viel Schweigegeld zugesteckt, dass sie bereits an einen Anlageberater denkt.

Die Blindheit der Männer

Der Stoff stammt aus der Feder von Jürgen Baumgarten und bereitet Kurzweil, die oft zum Schmunzeln verleitet, manchmal auch für Lacher sorgt. Etwa dann, wenn es auf der Bühne heißt, dass es vollkommen egal ist, mit welchem Kleid eine Frau einen Mann überraschen und beeindrucken will, der sehe das sowieso nicht. Der spontane Applaus im Publikum zeigt, dass es sich hier um mehr als ein Klischee handeln muss.

Spielszene aus "Drei Tanten für Charly" mit Gerd Frädrich (von links), Henrike Sebesse, Renate Westermann-Blawert, Robert Meyer, Tim Tielebörger und Sarah Sachau. Quelle: Meinhard

„Viel Spielfreude“

Es ist eine Menge Text, den die Laien-Schauspieler der Truppe aus Elliehausen auswendig lernen mussten. Nicht minder schwierig dürfte die Herausforderung gewesen sein, das exakte Öffnen und Schließen der Türen passgenau einzuüben. Auch wenn es nach der Premiere des Stücks am 2. Dezember in Lenglern die bereits siebente und damit letzte Aufführung war: Hut ab für diese unterhaltsame Inszenierung. So sieht das auch Joachim Lies vom Bürgerservice Bovenden – die Gemeindeverwaltung ist Veranstalter der Aufführung. „Viel Spielfreude zeichnet sie aus“, lobte er die Künstler des Theater- und Freundschaftsclubs Gasparone. Die Truppe kommt seit fast vier Jahrzehnten – freilich in wechselnder Besetzung – mit ihren Stücken in den Flecken Bovenden. Am Sonntag ist es die bereits 38. Aufführung gewesen.

Neues Domizil für Gasparone

An der hatten auch vier junge Helfer ihren Spaß. Benita Liebetraut, Anne-Marie Bossmann, Tinka Heise und Johannes Biallas vom Kreisverband Göttingen-Northeim des Deutschen Roten Kreuzes sicherten die Veranstaltung ab und verfolgten bei dieser Gelegenheit die Komödie. „Ganz witzig“, meinte Benita Liebetraut. Sie und ihre Kameraden sind ehrenamtlich jedes zweite Wochenende im Einsatz. Nicht immer gehe es dabei so lustig zu wie am Sonntag.

Tinka Heise (von links), Johannes Biallas, Anne-Marie Bossmann und Benita Liebetraut vom Deutschen Roten Kreuz sicherten die Veranstaltung als Ersthelfer ab. Quelle: Meinhard

 

Übrigens: Gasparone gibt es seit 70 Jahren. Nach dem Abriss ihrer angestammten Spielstätte, dem Gasthof Berge in Elliehausen, hat die Truppe im Landgasthaus Fricke in Lenglern ein neues Domizil gefunden.

Von Ulrich Meinhard

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Viele Kinder aus den umliegenden Gemeinden nutzen die Tage nach den Zeugnissen zum gemeinsamen Sporteln. In diesem Jahr ist der Flecken Bovenden Veranstalter dieser gemeindeübergreifenden Sporttage.

31.01.2019

Ein langes Wochenende als Familie oder nur für die Kinder: Tipps zur Freizeitgestaltung und für kleine Ausflüge in der Region sollen als Anregung dienen, wie die Tage gut genutzt werden können.

31.01.2019

Die im Bau befindlichen Mietwohnungen und die neue Kindertagesstätte waren Stationen des SPD-Politikers Thomas Oppermann in Bovenden. Der Abgeordnete zeigte sich beeindruckt von der Entwicklung.

28.01.2019