Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Die Region Brück wird neuer Chef der Universitätsmedizin Göttingen
Die Region Brück wird neuer Chef der Universitätsmedizin Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 18.06.2019
Prof. Dr. Wolfgang Brück soll Nachfolger von Prof. Dr. Heyo Kroemer an der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) werden. Quelle: Niklas Richter
Göttingen

Die Universitätsmedizin Göttingen (UMG) bekommt einen neuen Kopf. Prof. Dr. Wolfgang Brück soll Nachfolger von Prof. Dr. Heyo Kroemer werden, der an die Charité wechselt. Das hat die UMG am Dienstagnachmittag in einem Newsletter bekannt gegeben.

Wolfgang Brück tritt seine neuen Ämter und Funktion am 1. August an, nämlich Vorstand Forschung und Lehre, Sprecher des UMG-Vorstandes und Dekan der Medizinischen Fakultät. Er folgt damit auf Heyko Kroemer, der bereits am 2. Juli verabschiedet wird und seine neue Stelle als Charité-Chef in Berlin am 1. September übernimmt.

„Freue mich auf die neue Führungsverantwortung“

„Ich freue mich auf die neue Führungsverantwortung im Vorstand der Universitätsmedizin Göttingen“, wird Brück im UMG-Newsletter zitiert.

Weiter heißt es dort: „Die UMG steht mitten in einem spannenden Prozess der Umsetzung grundlegender Maßnahmen und wichtiger Entscheidungen. In allen Felder von Forschung, Lehre und Krankenversorgung ist die UMG sehr gut aufgestellt und bietet ein ausgezeichnetes Potenzial. Ich freue mich, mit meinen Vorstandskollegen, den Professorinnen und Professoren sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und Studierenden die anstehenden Herausforderungen anzugehen und die UMG als einen der führenden Medizinstandorte Deutschlands weiterzuentwickeln.“

Thümler: „Versierter Experte“

Die Entscheidung für Brück als neuen UMG-Chef kommentiert der niedersächsische Wissenschaftsminister Björn Thümler dem UMG-Newsletter zufolge so: „Ich freue mich, dass es der Universitätsmedizin Göttingen gelungen ist, einen so versierten Experten wie Prof. Dr. Brück als neuen Leiter zu gewinnen. Seine umfangreichen Erfahrungen in unterschiedlichen Leitungsfunktionen an der UMG sind hervorragende Voraussetzungen. Das Land Niedersachsen wird ihn dabei unterstützen, den Standort weiterzuentwickeln und neue Impulse zu setzen. Für die anstehenden Herausforderungen – insbesondere den Neubau der Krankenversorgung – ist die UMG damit hervorragend gerüstet.“

Wolfgang Brück wurde am 17. März 1961 in Mainz geboren und ist verheiratet. In Mainz studierte er von 1980 bis 1986 Humanmedizin und promovierte dort. Weitere Stationen waren die Universität Wien und die Charité in Berlin. 2002 wurde er Professor in Göttingen und ist seitdem Direktor des Instituts für Neuropathologie an der UMG. Brück gilt als international anerkannter Experte auf dem Gebiet der Multiple Sklerose.

Von Christoph Oppermann

Die Friedhofskapelle auf dem Duderstädter St.-Paulus-Friedhof weist Sanierungsbedarf auf – vor allem an der WC-Anlage. Verwaltung und Kommunalpolitik haben sich jetzt des Themas angenommen.

21.06.2019

Unter anderem um das Thema Denkmalschutz geht es in der nächsten Sitzung des Ortsrates Mingerode. Das Gremium tagt am Donnerstag, 9. Mai.

06.05.2019

Um die Namensgebung für Kreisverkehre in Duderstadt und die Benennung von Straßen im Baugebiet „Kutschenberg“ drehte sich eine Debatte im Ortsrat. Bei den Straßennamen gibt es noch Beratungsbedarf.

03.05.2019