Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Dransfeld Buchprojekt und kostenlose Website-Erneuerung in Jühnde
Die Region Dransfeld Buchprojekt und kostenlose Website-Erneuerung in Jühnde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:01 08.08.2019
Durch die Anschaffung von Kotbeutelspender und Mülleimer sollen die Bereiche der „Gassi-Geh-Route“ in Jühnde sauber bleiben. Quelle: dpa
Anzeige
Jühnde

Die Erneuerung der Webseite, ein ehemaliger Dorflehrer und ein Kotbeutelspender/Mülleimer standen im Mittelpunkt.

Sechs von zehn Ratsmitgliedern (alle „Gemeinsamen Bürgerliste Jühnde“) nahmen am Dienstag, 6. August, an der Sitzung teil. Sie hätten sich vor allem über die bevorstehende Sanierung der „maroden Landstraße von Jühnde Richtung Mariengarten“ gefreut, so die Bürgermeisterin. Betroffen sei ein gut vier Kilometer langes Teilstück der Landesstraße 559, das während der Bauarbeiten voll gesperrt werde. Baubeginn sei Mitte August, die Fertigstellung sei für Ende November angekündigt worden.

Azubis und Förderverein sorgen für kostenlose Website-Erneuerung

Da die Webseite der Gemeinde aus technischen Gründen modernisiert werden müsse, hätten die Ratsmitglieder bei einer Enthaltung beschlossen, dass die Anpassung vom Förderverein für regionale Entwicklung (Potsdam) übernommen werden soll – „kostenlos“. Die Erstellung der Webseite sei durch Azubi-Projekte möglich, betont der Verein auf seiner Homepage. Die Azubis könnten „ihr theoretisches Wissen in der Praxis anwenden“. Spielmann erhofft sich auch gestalterische Verbesserungen. So könnte auf der Startseite „alles aktuell Wichtige im guten Überblick“ dargestellt werden.

Lehrer Johann Justus Kraut habe in Jühnde zwischen 1796 und 1806 den Schulneubau initiiert und eine feinmechanische Werkstatt betrieben, so Spielmann. Seine Leistungen will die Dramfelder Ortsheimatpflegerin Dagmar Kleineke in einem Buch würdigen. Die Jühnder finanzieren den Druck anteilig mit 300 Euro.

Jühnder engagiert sich bei der Entsorgung von Hundekot

Etwas teurer wird die Anschaffung eines Kotbeutelspenders samt „hochwertigem Mülleimer“. Der alte Schedener Weg sei eine „begehrte Gassi-Geh-Route“, an der Antragsteller Maik Konrad einen Grünstreifen pflege. Er habe die Leerung und das Auffüllen mit Beuteln angeboten, so Spielmann. Der Rat stimmte zu. Kostenpunkt: „Zwischen 400 und 500 Euro.“

Von Stefan Kirchhoff

Autofahrer müssen sich zwischen Jühnde und Mariengarten auf Behinderungen einstellen. Die Landesstraße zwischen beiden Ortschaften wird für mehrere Wochen voll gesperrt.

08.08.2019

Mit einem Tusch enden die Kinderferienspaß-Aktionen im Erlebnisbad Dransfeld. Am Mittwoch, 7. August, können sich junge Besucher austoben. Höhepunkt der Bad-Saison ist die Beachparty am Sonnabend.

06.08.2019

Vom Burgfest über eine Operninszenierung bis zum Open-Air-Kino – das und vieles mehr gibt es am Wochenende in und um Göttingen zu erleben.

02.08.2019