Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Dransfeld Dransfeld: Stilles Gedenken am Volkstrauertag
Die Region Dransfeld

Dransfeld: Stilles Gedenken am Volkstrauertag

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:30 16.11.2020
Drei stellvertretende Bürgermeister der Stadt Dransfeld – von links: Jan-Thomas Geyer, Bernd Lesser und Petra Kliemand – haben einen Kranz zum Gedenken niedergelegt. Quelle: r
Anzeige
Dransfeld

Der Volkstrauertag ist ein stiller Gedenktag. An ihm wird in Deutschland der Toten von Krieg und Gewaltherrschaft gedacht – jeweils zwei Wochen vor dem ersten Advent. Doch angesichts der Corona-Pandemie war alles anders. Zahlreiche größere Veranstaltungen in der Region sind wegen des Abstandsgebots und sonstigen Beschränkungen des Teil-Lockdowns ausgefallen.

GT/ET-Update – Der Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten aus Göttingen, dem Eichsfeld und darüber hinaus täglich um 17 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Auch in der Stadt Dransfeld gab es am Sonntag statt einer öffentlichen Gedenkveranstaltung nur eine Gedenkstunde im kleinen Rahmen. Drei stellvertretende Bürgermeister der Stadt (von links nach rechts: Jan-Thomas Geyer, Bernd Lesser und Petra Kliemand) haben am Ehrenmal einen Kranz niedergelegt.

Von Katharina Klocke

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr - Dransfeld: Autofahrerinnen mit Laserpointer geblendet
05.11.2020
02.11.2020