Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Dransfeld Dransfeld: Stilles Gedenken am Volkstrauertag
Die Region Dransfeld

Dransfeld: Stilles Gedenken am Volkstrauertag

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:30 16.11.2020
Drei stellvertretende Bürgermeister der Stadt Dransfeld – von links: Jan-Thomas Geyer, Bernd Lesser und Petra Kliemand – haben einen Kranz zum Gedenken niedergelegt.
Drei stellvertretende Bürgermeister der Stadt Dransfeld – von links: Jan-Thomas Geyer, Bernd Lesser und Petra Kliemand – haben einen Kranz zum Gedenken niedergelegt. Quelle: r
Anzeige
Dransfeld

Der Volkstrauertag ist ein stiller Gedenktag. An ihm wird in Deutschland der Toten von Krieg und Gewaltherrschaft gedacht – jeweils zwei Wochen vor dem ersten Advent. Doch angesichts der Corona-Pandemie war alles anders. Zahlreiche größere Veranstaltungen in der Region sind wegen des Abstandsgebots und sonstigen Beschränkungen des Teil-Lockdowns ausgefallen.

GT/ET-Update – Der Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten aus Göttingen, dem Eichsfeld und darüber hinaus täglich um 17 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Auch in der Stadt Dransfeld gab es am Sonntag statt einer öffentlichen Gedenkveranstaltung nur eine Gedenkstunde im kleinen Rahmen. Drei stellvertretende Bürgermeister der Stadt (von links nach rechts: Jan-Thomas Geyer, Bernd Lesser und Petra Kliemand) haben am Ehrenmal einen Kranz niedergelegt.

Von Katharina Klocke

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr - Dransfeld: Autofahrerinnen mit Laserpointer geblendet
05.11.2020
02.11.2020