Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Dransfeld Dank den stillen Helfern in Dransfeld
Die Region Dransfeld Dank den stillen Helfern in Dransfeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 20.08.2017
Rund 60 Ehrenamtliche waren auf Einladung des Rates der Stadt Dranfeld in die Stadthalle gekommen. Quelle: Soeren Kracht
Anzeige
Dransfeld

Er habe in einer Studie aus dem Jahr 2016 gelesen, dass in Deutschland etwa 23 Millionen Ehrenamtliche wirkten, „jeder dritte oder vierte Deutsche also“, erklärte Rehbein und fügte an: Das wird in Dransfeld nicht anders sein. Dann müssten gut 1000 Menschen jetzt hier sein.“ Doch sie seien einen anderen Weg gegangen. Sie hätten die Vereine angeschrieben, die fünf Ehrenamtliche aus ihren Reihen benennen sollten. Ein zusätzlicher Aufruf sollte die Bevölkerung erreichen, die ebenfalls Vorschläge einreichen sollte.

Ein Dutzend Vorschläge aus der Bevölkerung

Etwa 70 bis 80 Namen von Ehrenamtlichen seien auf diese Weise zusammengekommen, ein Dutzend davon aus der Bevölkerung vorgeschlagen, so Rehbein. Für sie hatten die eigens eingerichtete Projektgruppe, die Ratsfrauen und Ratsherren ein einstündiges Programm mit einer Dankesrede des Bürgermeisters, musikalischen Beiträgen und einer Tombola organisiert. Die Schülerin Leona Uhlendorff trat auf, und der Dransfelder Spielmannszug präsentierte Ausschnitte aus seinem Programm. Selbst der Rehbein steuerte einen Musikbeitrag bei. Er sang „Streets of London“, ein beziehungsreicher Titel, in dem es um die Unterstützung älterer Menschen gehe, erläuterte er.

Ehrung für Ehrenamtliche in Dransfeld

Gäste stellvertretend für stille Helfer

Schließlich dankte Rehbein den Gästen für ihr Engagement, „für die Zeit, die sie aufgewendet haben, die sie nicht mit ihren Familien verbracht haben“. „Ohne Ehrenamtliche gebe es vieles in der Gemeinde nicht“, sagte der Bürgermeister und zählte zahlreiche Beispiele auf, darunter die Kinder- und Jugendarbeit, Betreuung von Senioren, Städtepartnerschaften, Naturschutz, Landschaftspflege, Brandschutz, Erste Hilfe, die Erhaltung des Erlebnisbades, Ortsheimatpflege, Grünflächenpflege und Kulturveranstaltungen. Und weiter: „Wir wollen jetzt keine Urkunden verteilen.“ Die Gäste seien stellvertretend für die vielen stillen Helfer eingeladen worden. Er hoffe, so der Bürgermeister, dass die Ehrenamtlichen „andere motivieren, ihrem Beispiel zu folgen“. Er wisse, „das Ehrenamt gibt auch viel zurück, aber natürlich gibt es auch mal Frust“. Und er riet den vielen Helfern: „Lassen sie sich nicht entmutigen.“

Einkaufsgutscheine verlost

Gesponsert wurde der Nachmittag vom Gewerbeverein und der VGH-Vertretung in Dransfeld. Sie hatten vier Einkaufsgutschein bereitgestellt, die unter den Ehrenamtlichen verlost wurden. Abgerundet wurde die Veranstaltung mit Getränken, Gegrilltem und einer Salatbar.

Von Peter Krüger-Lenz

Dransfeld Katastrophenschutzübung - 650 Retter proben den Ernstfall

Umgestürzte Bäume, verletzte Personen, demolierte Autos, vermisste Wanderer und Feuer nach Blitzeinschlag. Das war das Szenario, das 650 Rettungskräfte von Feuerwehren, Polizei und Hilfsorganisationen am Sonnabendvormittag im Wald von Bühren vorgefunden haben.

22.08.2017
Dransfeld Vorschrift soll Anwohner vor Gerüchen schützen - Richtlinie verhindert Pferdehaltung im Stall

In alten Ställe, die ein paar Jahre lang leer gestanden haben, lassen sich keine Pferde mehr unterstellen. Bauplätze im Dorf dürfen nicht bebaut werden, weil ein Landwirt in der Nähe Tiere hält. So sieht es die Geruchsimmisionsrichtlinie vor. Sie sorgt im Landkreis Göttingen immer wieder für Unmut.

21.08.2017
Bovenden 650 Einsatzkräfte im Landkreis unterwegs - Schutz der Bevölkerung bei Bedrohung

Bei einer Katastrophenschutzübung des Landkreises Göttingen gibt es am Sonnabend, 19. August. An ihr werden bis zu 650 Einsatzkräfte mit etwa 100 Fahrzeugen beteiligt sein.

17.08.2017