Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Dransfeld „Ganz schön helle“
Die Region Dransfeld „Ganz schön helle“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 03.10.2016
Besser im Sraßenverkehr sichtbar zu sein - das war das Ziel der Aktion.
Besser im Sraßenverkehr sichtbar zu sein - das war das Ziel der Aktion. Quelle: HW
Anzeige
Dransfeld

Barbara Jendrysik vom ADAC und Volker Grube von der Polizei in Hann. Münden erklärten den Erstklässlern die Bedeutung von Warnwesten.„Ihr benötigt sie zum Schutz, damit ihr von Autos gesehen werdet“, machte Grube den gespannt zuhörenden Kindern deutlich.

Ganz wichtig sei es, die Weste über dem Schulranzen zu tragen, ergänzte Jendrysik. Schüler der zweiten Klasse der Veranstaltung sangen während der Veranstaltung Lieder und trugen dabei ihre Warnwesten, weil sie laut Rektorin Stephanie Bachmann den jüngeren Schülern „als Vorbild dienen sollten“. Grube präsentierte den Kindern den Effekt der Weste, indem er den dunkel gekleideten Bürgermeister Mathias Eilers (SPD) und den Zweitklässler Tristan in seiner Sicherheitsweste mit einer Taschenlampe anleuchtete.

Aufgeregt warteten die Kinder am Ende der Veranstaltung auf ihre Sicherheitswesten. Der Sechsjährige Linus freute sich sehr über das Geschenk und will es in Zukunft auch tragen, „weil die Weste so schön leuchtet“.

„Das Ziel ist, die Kinder zu animieren, auch ohne Eltern mit der Weste zur Schule zu gehen“, sagte Eilers. Die Eltern müssten dahinter stehen und dafür sorgen, dass ihre Kinder die Westen auch tragen, betonte Gruber. An weiteren Schulen in Hann. Münden, Scheden und Lutterberg sollen die Westen noch verteilt werden. Besser im Straßenverkehr sichtbar sind seit Freitag auch die Erstklässler der Godehardschule Göttingen. Alexander Reglin, stellvertretender Leiter von Fielmann in Göttingen, überreichte ihnen 100 Sicherheitsreflektoren in Eulenform. aa